Schlagwörter

, , , ,

Gestern früh hat es geregnet auf Vir, und wir haben uns entschieden heimzufahren, mit dem Hintergrund dass wir sowieso am Montag wieder arbeiten gehen, und somit der Sonntag für die Beseitigung der Urlaubsutensilien ganz gut auch daheim verbracht werden kann, statt auf der Autobahn.

Als wir endlich losfuhren schien bereits wieder die Sonne, was uns veranlasste nicht die Autobahn zu nehmen zum Heimfahren, sondern die Küstenstraße bis Senj und erst dann die AB zu nutzen.

Lange Rede kurzer Sinn, statt ca 7h Fahrtzeit inkl. Pause, waren wir gute 12 Stunden unterwegs aber jede Minute davon war es wert, die wir länger gebraucht haben.
Ich habe die beste Kremsnita seit langem gegessen, eine Eiskugel geschenkt bekommen, weil der Eisladen den letzen Tag offen hatte, viele Schafe zu Gesicht bekommen (gsd hat mein Mann seine Kamera nicht irgendwo unten im Auto verstaut gehabt), und die einzigartige Landschaft der Küste wieder mal ansehen dürfen.
Eigentlich mag ich Autobahn fahren ja nicht, weil man eben meist nichts sieht.

Ich werde sicher ein paar Bilder und Berichte bringen, weiß aber nicht wann meine Zeit das erlaubt.

Bis dahin ein Teil meiner Beute, die ich in Kroatien „erjagt“ habe.
Alles ist nicht am Bild,…wir haben noch mehr gebracht.

IMG_0359.JPG