Schlagwörter

, , , , , , , ,

Wir waren diese Woche die Ribiselsträuche (= Rote Johannisbeeren) unserer Familie im Burgenland plündern.
Mit der Beute habe ich Marmelade eingekocht, einige Beeren eingefroren und auch diesen Kuchen gebacken.

Der Kuchen ist sehr schnell gemacht und lässt sich mit allen Beerenfrüchten oder einer beliebigen Mischung zubereiten (auch TK-Beeren sind geeignet). Vor ein paar Wochen hatte ich Heidelbeeren (=Blaubeeren) verwendet.

Bei größeren Beeren wie Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren etc. würde ich davon abraten diese mit der Topfenmasse vermischt aufzudressieren, da sie sonst den Dressiersack verstopfen könnten und ihr dann eine „kleine Sauerei“  habt. Einfach die Beeren nach dem Auftragen in die Topfentupfen stecken.

Falls Ihr möchtet, könnt ihr die Streusel auch weglassen, dann ist der Kuchen noch schneller auf dem Kuchenteller. 🙂

Ribisel-Topfen-Streuselkuchen

Zutaten für ein normal großes Backblech Für den Rührteig:
375 g Mehl, glatt
1 Btl. Backpulver
200 g Staubzucker
Prise Salz
1/2 Zitrone, Abrieb
4 Eier, Zimmertemperatur!
250 g Sauerrahm, oder 220 ml Milch bei Zimmertemperatur
180 g Butter, Zimmertemperatur!

Jetzt kommt der Spaß. Alle Zutaten (Mehl mit Backpulver vorher mischen!) zusammenschütten und kurz zu einem glatten Teig verrühren. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.
Bei dieser schnellen Zubereitungsart eines klassischen Rührteiges ist es unabdingbar, dass die Butter sehr weich ist und die Eier und die Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden, damit sich die Zutaten gut verbinden.

Für die Topfenmasse mit Beeren: 
500 g Topfen, Fettstufe nach Belieben
2 Eier
40 g Staubzucker
20 g Vanillezucker
1/2 Zitrone, Abrieb
Prise Salz
250 – 300 g Beeren

Alle Zutaten von Topfen bis Salz verrühren, die Beeren unterheben und in einen Spritzbeutel (ohne Tülle)  füllen. Die Topfenfülle in kleinen Tupfen in den Rührteig spitzen (Optional mit einem Löffel auftragen).

Für die Streusel:
170 g Mehl, glatt
100 g Butter, Zimmerwarm
50 g Kristallzucker, grob
50 g Hagelzucker (damit werden die Streusel besonders knusprig)
Prise Salz

Alle Zutaten kurz zu einem Teigklumpen verrühren. Durch ein grobes Gitter (geht schnell und die Streusel werden schön gleichmäßig) auf den Kuchen reiben.
Bei 180 °C Heißluft oder 200 °C Ober- und Unterzitze ca. 40-45 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen nach Belieben mit etwas Staubzucker bestäubeln.

Zubereitung Streuselkuchen

Für größere Darstellung auf das Bild klicken.

Quelle: 100% juef 😉