Schlagwörter

, , , , , , , ,

Heute durfte ich für mich alleine was kochen, Mann und das anwesende Kind wollten nur Gemüse bzw. Salat, aber ich wollte was anderes.

Im Tiefkühler schlummerte nämlich noch Lammleber, die eh keiner außer mir mag,..gsd hab ich das in Mini Portionen eingefroren, dass es grad für eine Person reicht.

Bulgur habe ich diesmal den Bio von Spar genommen, und da hätte ich gleich eine Anregung: Diese Verpackungen mit diesen ekeligen Klebestreifen drauf finde ich fürchterlich. Was in diesem Fall aber egal ist, ich hab den nicht verköchelten Bulgur in ein Schraubglas gepackt. Trotzdem wer bitte findet sowas praktisch?

Zutaten für eine Person,
Ich hab ziemlich wenig gekocht, weil ich nicht soviel Hunger hatte, die Mengen müsst ihr dann für euch anpassen

Bio Bulgur, ich hab ca. 100 g genommen, nach Packungsanweisung kochen.
1/2 Bund frischen Koriander
selbstgemachte Kräuterbutter, ein Esslöffel in etwa voll

Melanzanischeiben
Lammleber, in Scheiben
Ingwer, ein daumengroßes Stück
1 Knobizehe

Den Bulgur kochen, sobald der weich ist die Kräuterbutter und den grob gehackten Koriander dazugeben und so bald wie möglich servieren.

Lammleber habe ich nicht gewürzt, dafür hab ich die gepresste Knobizehe und den Ingwer mitgebraten, nicht aber mitserviert, war mir nur um die Aromen, erst als sie fertig war gepfeffert und gesalzen.
Die Melanzani eine halbe Stunde vor Zubereitung einsalzen, dann gemeinsam mit der Lammleber braten.
Die Lammleber sollte innen noch etwas rosa sein und so hatte die Bratzeit für das Gemüse und die Leber gepasst.

Ich fands klasse, und ich verstehe gar nicht dass meine Familie so abgeneigt ist Leber zu essen, sehr schade.

Schönen Freitag Abend wünsche ich euch!

DSC01515