Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Bloggdeinbuch hat mir freundlicherweise wieder ein Buch zur Verfügung gestellt.

Diesmal ist das eigentlich ein Jugendbuch, dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen.
Das ist aber kein Wunder, alles wo auch Katzen vorkommen begeistert mich sehr und der kleine Tiger hat mein Herz auf Anhieb erobert.

Tiger ist ein kleiner Kater, der mit seiner Mama am Heuboden eines Bauernhofes lebt. Seine Mama erklärt ihm die Welt und ihre Gefahren.
Eine der Gefahren sieht sie in den Menschen, die ihr wohl nicht immer gut gesonnen waren (das lese ich raus aus dem was die Katzen Mama so ihrem Baby erzählt).
Tiger vertraut seiner Mama aber seine für Katzen übliche Neugier beschert ihm einen Sturz vom Heuboden und er kommt direkt der tierliebenden Jana zu Füßen auf den Boden.
Jana nimmt ihn mit ins Bauernhaus und dort lernt Tiger den Brutus kennen, der Hofhund und fürs erste ist das keine Liebe.

Brutus ist genauso wie Tigers Mama ihm Hunde beschrieben hat, verfressen ( frisst immer Tigers Reste zusammen), und erzählt ihm Horrorgeschichten über die Tiere die im Schlachthof landen, ein Horror Gedanke fürs Tigerkätzchen. Auch dass er dem Tierarzt vorgeführt werden muss, macht Tigerchen keinen Spaß.
Wobei er ganz froh ist, die Flöhe loszuwerden.

Er vertraut noch niemandem und möchte lieber heute als morgen zurück in die Freiheit zu seiner Mama.

Tiger hat viel Zeit seine Umgebung zu beobachten, fürs erste hat ihn Jana in einen Käfig gesperrt, das Haus und in die Freiheit darf er erst später wieder.
Tiger erfährt dass der Bauernhof auf dem Jana mit ihren Großeltern und den anderen Tieren lebt mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Solch großen Schwierigkeiten dass der Gerichtsvollzieher ins Haus kommt, dessen Assistent Marcel, ein Jus Student, meint es aber gut mit ihnen und versucht ihnen zu helfen um den Verlust des Hofes abzuwehren.

Dann gibt’s noch Dennis der ebenfalls an Jana interessiert ist, wobei man da nicht sicher sein kann, ob das Interesse nicht von Dennis Vater, dem Bürgermeister, geschürt wird, der schon Pläne hat wenn der Bauernhof endlich unter den Hammer kommt, um das Gelände und dazugehöriges Land zu einem Windpark umbauen zu können, um die Gemeindekassen zu füllen.

Damit es nicht so weit kommt, beschließen Tigerchen und Brutus Jana zu helfen.
Witzige Dialoge zwischen den beiden, die sich immer mehr anfreunden, lockern das Buch auf. Witzig zu lesen wie ein kleiner bisher Streuner Kater die Welt sieht, die so ganz anders ist. Autos sind für ihn zb. fahrbare Häuschen, was er über Fensterglas denkt wird des öfteren beleuchtet und seine Verwunderung was man damit alles anstellen kann.
Die Autorin hat ganz sicher selbst Tiere, irgendwie kann man sich genau vorstellen dass Gespräche zwischen Haustieren genau so ablaufen könnten.
Brutus erklärt dem Katerchen die Welt aus der Sicht eines Hundes, erklärt ihm wie Menschen ticken (seiner Meinung nach) und das kleine Katerchen erkennt das Freiheit nicht das einzige erstrebenswerte im Leben eines kleinen Kampfkaters ist.
Auch versucht er zu „Snacks“ zu kommen, was das ist, erfahrt ihr im Buch.

Das Buch hat zwar außer der Geschichte des Katerchens noch eine, nämlich die Sorgen von Jana und ihren Großeltern um den Bauernhof, dennoch die Hauptperson ist das Katerchen, das die Welt entdeckt.
Auch Emotionen die ein junger Mensch, Jana, hat wenn sie von zwei jungen Männern umworben wird, sind aus der Sicht der Tiere beschrieben, interessante Sichtweisen, auch wie die Beiden ihr helfen wollen bei Liebeskummer.

Der Schluß: Ende gut alles gut oder doch nicht?

Meine Meinung:
Für ein Jugendbuch hat es mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Stellenweise trat an die Stelle des kleinen Tigers vor meinem geistigen Auge das Verhalten unseres roten Katers als er noch so klein war und irgendwie könnten die beiden verwandt sein..lach.
Empfehlen kann ich das Buch in jedem Fall für Tierliebhaber unter uns Erwachsenen und für Jugendliche sowieso uneingeschränkt.
Ein perfektes Buch um es im Urlaub am Strand zu lesen.

Das Buch ist erst im April im Planet Girl Verlag erschienen, kaufen kann man das Buch hier.

Schönen Donnerstag wünsche ich euch 🙂