Schlagwörter

,

Ich habe was erlebt, was ich nie gedacht hätte das ich in den Weiten des Netzes je erleben darf.
In Zeiten wo Blogger nicht immer zufrieden sind mit dem wie sie von firmenbetreuenden Agenturen behandelt werden, wo Bilder geklaut werden und das Netz allgemein kalt erscheint.

Eine oder zwei Wochen bevor wir zu unserer Balkanreise aufbrachen, habe ich auf der Facebook Seite von AEG Deutschland einen Aufruf gelesen, zu einem Muttertags-Special, ein Lieblingskuchen Rezept zu posten, das wurde dann ausgelost und der oder die Gewinner konnten sich über einen Kuchen freuen der dann zum Muttertag an ihre Mütter geschickt wurde.
Die Idee fand ich so schön, weil ich selber war ja zum Muttertag auch nicht da, leider habe ich dann gelesen dass das nur für Deutschland galt.
Das habe ich auch in einem Kommentar erwähnt und mich dann nicht mehr damit beschäftig, also abgehakt!

Als wir in Sarajevo waren und ich mal abends Internet hatte (hurra) hab ich mal meine Mails gecheckt.
Und zu meiner Überraschung eine Mail von der von AEG betreuenden Agentur fischerAppelt von Stefanie Fellinger in meinem Post Eingang fand.

Sie hätten meinen Kommentar gelesen und durch glückliche Umstände könnte meine Mama doch einen Kuchen bekommen…wenn ich die Mail bis nachmittags beantworte. Dazu war es dann aber zu spät, ich schrieb dennoch zurück und bedankte mich dafür dass alleine so ein Gedanke aufkam.

Stefanie schrieb dann zurück, sie würden sich was einfallen lassen, auch wenn es für Muttertag zu spät sei.

Ich vergaß das wieder…ihr wisst da war ich schon fast 50 😉

Bis mich ein paar Tage nach unserer Rückkehr meine Mama anrief und meinte sie hätte einen Kuchen geschickt bekommen von AEG Deutschland mit einem Briefchen, aus dem sie aber nicht so wirklich schlau wurde.
Da konnte ich ihr auf die Sprünge helfen.
Sie hat sich natürlich gefreut, einen verspäteten Muttertagskuchen von der abtrünnigen Tochter zu bekommen. Und das AEG das ermöglicht hat.

Wäre ich nicht eh schon AEG Fan (ich liebe meinen AEG Multibackofen), würde ich auf der Stelle einer werden.

Ich finde das so eine herzerwärmende Geschichte in unserer bisweilen kalten, berechnenden Welt, das ich das mit euch teilen wollte.

Was meint ihr dazu? Ist euch sowas oder ähnliches auch schon passiert?

Vielen lieben Dank an AEG Deutschland, fischerAppelt und ganz besonders an Stefanie Fellinger mit der ich sehr nette Mails ausgetauscht habe.

Hier noch das Foto vom Kuchen:

Muttertagskuchen

Muttertagskuchen