Schlagwörter

, , , , , ,

Heute morgen hat es hier gehagelt, es ist saukalt, mich friert.
Dazu Meldungen meiner Tochter aus Barcelona die von Crema Catalana, Paella und Cafe trinken am Strand berichtet.
Das Leben ist ungerecht.

Daher habe ich mich entschlossen eine dicke fette Suppe gegen den Winterfrust zu kochen.
Getoppt mit knusprigem Räuchertofu, weil mit Speck siehts ja im Moment nicht gut aus für mich-

So habe ich diese Seelenschmeichlersuppe gekocht:

Zutaten für eine Person
100 g grüne getrocknete Erbsen
Salz, ein Lorbeerblatt

Die Erbsen in Salzwasser und dem Lorbeerblatt sehr weich kochen, pürieren. Eventuell mit etwas Pfeffer abschmecken.
Wer mag kann auch noch Obers oder Sahne dazu geben, das habe ich mir gespart.

Dafür geräucherten Knuspertofu dazu gepackt:
120 g geräucherter Tofu
Salz, Pfeffer,
Daumengroßes Stück Ingwer, gehackt
1 Knobizehe, gehackt
2 Esslöffel geschälften Sesam

Alles vermischen und etwas ziehen lassen.

Dann habe ich das in Sesamöl angebraten,…

Schmeckt gut, schmeichelt der winter-und kältegebeutelten Seele und kocht sich von alleine.

Habt ihr auch so grausiges Wetter?

Grüne Erbsensuppe