Schlagwörter

, , , , , , , ,

Das Schöne, wenn man nur für sich zu kochen braucht, ist das, das ich in mein Essen reintun kann was ich will.

Mein Mann hatte gestern Nudelsalat abends, und ein paar Nudeln waren noch da, also hab ich mal geschaut was mein Kühlschrank für nette Dingelchen verbirgt.

Rausgekommen ist eine Alles Meins Pasta, erstens weil da zb. Rohmilchkäse drinnen ist, oder auch Fenchel, das isst bei mir ja niemand, außer ich verstecke den Fenchel hauchfein gehobelt im Salat,..dann gings.

Aber zurück zur Pasta, das braucht ihr dazu, für eine Person:

50 g Bio Fenchelknolle, gewürfelt
1/2 Bio kleine Zwiebel, gewürfelt
9 (!!) bio Cocktailtomaten, oder mehr ggggg
1/2 rote Paprikaschote, die war auch bio natürlich
20 schwarze Oliven, wenn sie wie meine mit Kern sind, dann diesen entfernen

Olivenöl,
50 g Bio Rohmilchkäse,
ein paar frische Kräuter (hier Salbei, Oregano, Rosmarin und Oregano)
2 Knobizehen zerdrückt oder gepresst oder klein geschnitten
ev. Chiliflocken oder gemahlenes Chilipulver

Alles Gemüse außer den Kräutern und dem Knoblauch im Olivenöl andünsten, salzen, pfeffern, Deckel zu und 15 Minuten auf kleiner Flamme verköcheln lassen. Zugabe von Flüssigkeit ist wegen der Paradeiser nicht notwendig.
Kräuter, Knoblauch und den Käse gewürfelt untermischen und diesen schmelzen lassen.
Sofort mit Nudeln servieren.

Sauguat tät man hier sagen und relativ schnell gekocht.
Wenn man keine gekochten Nudeln vorrätig hat, geht sich das trotzdem aus, wenn man das Nudelwasser aufsetzt wenn man die Sauce zudeckt.

Nachkochempfehlung!
Alles meins Pasta