Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Was Linolada ist, findet ihr hier ;-).
Nämlich die ungleich bessere Nutella Version aus Kroatien.

Ein Glas gibt’s hier noch von unserem großen Vorrat, naja das ist nicht mehr ganz voll und jetzt ist noch weniger drinnen.

Inspiriert von diesem Rezept aus der Brigitte habe ich mich ans Werk gemacht.

Den Teig habe ich wie bei dem Rezept aus der Brigitte gemacht:
Teig:
100 Gramm kalte Butter
1 Bio-Orange
150 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz

Aus den Zutaten (von der Orange die Schale) einen Mürbteig herstellen und 1 h kühl stellen.

Füllung, die ist auf meinem Mist gewachsen:
4 Esslöffel Linolada
Schale einer weiteren Bio Orange (oder ein dementsprechendes Fertigprodukt)
4 Essl. selbstgemachter Haselnusslikör.
Füllung Orangenkekse

Alles miteinander verrühren.

Den Teig auswalken, in beliebige Formen ausstechen, bei 180° hellbraun backen.
Auskühlen lassen, je zwei Keksal mit der Füllung zusammenpicken.
Anzuckern (1 Teil Staubzucker, 1 Teil selbstgemachter Vanillezucker)
Linolada-Orangen-Rauten

Leichte kroatische Gefühle kommen auf,..naja nicht wirklich, aber ich sags halt mal gggggg.

Habt ihr schon Kekse gebacken?