Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Der liebe Jürgen war bei der Bio Hofer Mühle einkaufen und ich hab wieder mal was abbekommen vom Segen.
Einkornmehl hab ich noch nie bearbeitet, zumindest nicht bewußt.
Jüf hat gestern schon ein Brot gebacken damit, ich habe eines ohne (sichtbare) Körner gebacken.

Bio Roggen-Einkorn-Sauerteig Brot

Zutaten:
für den Sauerteig:
40 g Roggensauerteigansatz
200 g Bio Roggenmehl von Alnatura
200 ml lauwarmes Wasser
Das ganze durfte 18 Stunden stehen. Zugedeckt, in der Küche, wo es schön gemütlich warm ist.

Teig:
ca. 450 g Sauerteig (nicht vergessen, etwas davon für das nächste Brot in den Kühlschrank zu packen)
350 g Einkorn Mehl, ebenfalls bio und Vollkorn
ca. 200 ml lauwarmes Wasser (kann man ev. anpassen müssen)
2 Teelöffel Kräutersalz
5 Esslöffel Sesam

Alle Zutaten mit dem Mixer (knethaken) oder Küchenmaschine verrühren und gscheit durchkneten.

An einem warmen Ort stehen lassen, bei mir waren das 6 h wo ich mich nicht gekümmert hab um den Teig.

Danach in eine feuerfeste Form geben und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Bei mir war das Brot dann 52 Minuten im AEG Multibackofen bei 180° Intervall Dampf. Nach ca. 40 Minuten hab ich das Brot allerdings von der Form befreit und die restlichen Minuten ohne diese gebacken.

Es schmeckt sehr gut mein Brot, ich kann aber nicht wirklich anderen Geschmack als bei Weizenbrot rausschmecken, was ich rausschmecke ist der Sesam 🙂
Das Brot ist auf alle Fälle etwas dunkler als bei Weizen Vollkornmehl.

Roggen Einkorn Sauerteig Brot

Jüfi danke nochmal für die mehligen Mitbringsel 🙂
Obs viele Frauen wie die Susi und mich gibt die sich über solche Geschenke freuen? ggggg