Schlagwörter

,

Anja sendete uns ein supertolles Familienrezept eines gebackenen Käsekuchens mit Baiserhaube, dass ich sogleich als Mitbringsel für die heutige Grillparty bei Sina gebacken habe – Vielen Dank liebe Anja!

Käsekuchen mit Baiserhaube

 

Für den Boden:
65 g Margarine
75 g Zucker
200 g Mehl
1 Ei
1/2 Päckchen Backpulver

Aus den Zutaten einen Mürbteig kneten, kühl stellen, und eine Tortenform (bei 22 cm Durchmesser und einer Höhe von 4,5 cm findet die gesamte Fülle ausreichend Platz) damit auskleiden.

Für die Fülle und den Belag:
500 g Magerquark
150 g Zucker
1 Becher Schmand
250 ml Milch
1/2 Tasse mildes Pflanzenöl
3 Eigelb
1 Pkg. Sahne Puddingpulver *)
1 Pkg. Vanillezucker *)
3 Eiweiß
6 EL Zucker

*) Sahne Puddingpulver ist in Österreich leider nicht erhältlich. Ich habe Vanille-Puddingpulver verwendet und den Vanillezucker weggelassen.

Topfentortenfülle

Alle Zutaten (Magerquark bis Vanillezucker) miteinander verrühren, in die Form füllen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze 45 Minuten backen (keine Heißluft!). Zum Ende der Backzeit Eiweiß mit dem Zucker zu sehr festem Schnee schlagen, gefällig auf dem Kuchen verteilen und nochmals für ca. 15 Minuten Backen bis die Baiserhaube leicht gebräunt ist.

Topfenmase einfüllen

Gebackene Topfentorte