Schlagwörter

, , , , , , , ,

Kirsch-Marillenstreusel

Wie angekündigt, ist hier das Rezept für diesen genialen Kuchen:

Marillen-Kirschstreuselkuchen
(Rezeptidee Tina 2/13)

450 g Butter
480 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln mit Schale
Schale einer Bio Zitrone
drei große Eier, im Ganzen
600 g Kirschen, entsteint, 600 g Marillen entkernt
125 g Staubzucker
130 g Kristallzucker (den für die Streusel)
Bittermandelaroma 5 Tropfen
selbstgemachter Vanillezucker
1 Teelöffel Alnatura Weinsteinbackpulver
1/8 l Milch

Kuchenblech auslegen mit Backpapier.

150 g von der Butter schmelzen und mit 200 g Mehl (auch von der Angabe oberhalb), den gemahlenen Mandeln, Zimt und mit dem Kristallzucker mit den Fingern zu Krümeln verarbeiten. In den Kühlschrank stellen bis zur weiteren Verarbeitung.

Kirschen und Marillen entkernen.

Die 300 g Butter mit dem Staubzucker, Vanille, Zitronenschale und dem dem Bittermandelaroma sehr schaumig rühren, die Eier einzeln hinzufügen und weiter rühren (Wer keine so großen Eier wie ich hat, nimmt bitte vier statt drei Eier).
Zum Schluss die 280 g Mehl mit dem Weinsteinbackpulver unterrühren, Milch soviel dazu dass ein geschmeidiger weicher Teig entsteht.

Auf das Blech streichen, die Früchte drauf verteilen und die STreusel drüberstreuen.
Gebacken habe ich den Kuchen bei 200° Ober/Unterhitze ca. 45 Minuten, dann war er perfekt.

Dieses Bittermandelaroma gibt dem Kuchen echt einen super tollen, mal ganz anderen Geschmack, undbedingt ausprobieren.

Ich hab diesen Kuchen am Montag nachmittag zum Kaffee serviert bekommen und war sofort hin und weg, gut das am Dienstag die Kirschen hier ins Haus flatterten!