Schlagwörter

, ,

Huhn

Salat mit Kräutersalsa

Meinem Mann ist gestern buchstäblich der Hunger vergangen, so bekam er erst heute das gestrige Mittagessen.
Natürlich frisch zubereitet 🙂

Da unsere beiden Nachkommen heute arbeiten, wollte ich für mich auch nix extra kochen, das mach ich dann lieber morgen wieder.
Hühnerfleisch war genug da, somit gabs für mich auch gebratenes Hühnerfleisch aber nur mit Salat und ein paar Gemüseteile hab ich meinem Mann gestibitzt. Die Kräutersauce wollte er nicht und Dinkelreis war eh keiner mehr da.

Das Neue an der ganzen Sache? Nix außer die Salatsauce, die hab ich heute ganz anders als sonst gemacht.
In meinen Töpfen mit den Kräutern spielt es sich im Moment ab, ich könnte täglich ernten, soviel ist das.
Also dachte ich warum nicht eine Kräutermarinade machen?

Die geht echt fix, mit dem Stabmixer, den ich ja seit neuestem besitze.

Wie geht’s:

Kräuter nach Belieben und zwar vieeeeele davon, bei mir waren es zwei Suppenteller voll.
Petersilie, Dille, Maggikraut, Basilikum, Kresse und zwei Knobizehen durften auch noch dazu. (eigentlich die selben Kräuter wie gestern)
Ich habe dann großzügig mein kroatisches Olivenöl und weniger großzügig Salz und frisch gemahlenen Pfeffer dazugegeben und dann den Stabmixer in Betrieb genommen. Das Ergebnis seht ihr im Bild mit dem Salat.
Schmeckt echt köstlich, ich hab dann nur noch etwas Zitronensaft statt Essig an den Salat gegeben.

Also unspektakuläres Feiertagsessen, brauchts eigentlich ein Feiertag-oder Sonntagsessen? grübel. Das ist mir direkt einen neuen Blogeintrag wert, diese Frage beantwortet zu bekommen 😉