Schlagwörter

, , , , , , ,

Rahmfisolen mit SemmelknödelAuf Johannesjarens blog hab ich vor ein paar Tagen was zu Bohnensuppe gelesen.
Da das mit grünen Bohnen, hier bei uns Fisolen genannt gemacht wurde, ist mir sooofort wieder eingefallen dass wir das in meiner Kindheit sehr oft gehabt haben:
Einbrennte Fisolen mit Semmelknödel.
DAs klingt ja nun gar nicht so lecker, aber Rahmfisolen mit Semmelknödel klingt doch gut oder? 😉

Zutaten für die Semmelknödel
500 g Semmelbröckel
3 ganze Eier
Salz, Pfeffer, frische Petersilie, fein gehackt, eine halbe Zwiebel sehr fein geschnitten, Muskatnuss nach Geschmack, Milch soviel, wie die Semmelbröckerl verlangen (bei mir ca. 300 ml)

Alles miteinander vermischen und eine halbe Stunde stehen lassen, damit es durchziehen kann.
Richtig ist die Knödelmischung wenn man schöne runde Knödel formen kann, geht am besten mit mit kaltem Wasser angefeuchteten Händen.
Ich koch meine über Dampf, ich kann jetzt also nicht sagen ob die Konsistenz für Kochen im Wasser auch ok ist.

Rahmfisolen:
500 g Fisolen (grüne Bohnen)
Salzwasser 😉
1/2 Zwiebel fein gehackt
1 Knobizehe fein gehackt
2 Essl Butter
2 Essl Mehl
125 ml Sauerrahm
1 Schuss normaler Essig
frische Petersilie gehackt, oder wem Dille lieber ist, dann diese.

Die Fisolen waschen, putzen und in beliebig große Stücke schneiden, in Salzwasser bissfest kochen.

In der Zwischenzeit eine Einbrenne aus Mehl und Butter herstellen, ich hab zusätzlich noch Zwiebel und Knobi dazugegeben, also erst die Zwiebel und Knobistückerl in der Butter weich dünsten auf kleinster Flamme, erst danach das Mehl dazugeben. Kurz durchrösten lassen.
Zu den Fisolen geben, vorher eventuell überschüssiges Kochwasser abgießen (und aufbewahren erstmal).
Aufkochen lassen, den Sauerrahm, den Essig und die Kräuter einrühren. Abschmecken und ev. Salz und frischen Pfeffer hinzufügen.
Das sollte nun Eintopfartige Konsistenz haben, wenns zu fest ist, einfach noch etwas Kochwasser hinzufügen.
Wenns zu flüssig ist, haben wir Fisolensuppe fabriziert.

Wir essen dazu noch gerne abgebratene Bratwurst, heute wurde es aber abgebratene Knacker, weil die noch im TK schlummerten.

Kalorienreich, aber sehr, sehr gut, finden hier alle.

Gibt’s sehr selten bei uns, aus eben diesem Grund, normalerweise machen wir sämtliches Gemüse nur Natur, aber hin und wieder muss sowas auch sein.