Schlagwörter

, , , , , , ,

Schweinefilet1

Nach dem ganzen Essen gehen, Kaffee trinken und Frühstücksvariationen der vergangenen Urlaube, hatte ich heute echt schon wieder sehr große Lust selbst was zu kochen.

Nach Durchsicht des Kühlschranks und der TK, ists was fleischiges geworden.

Zutaten für 4 Personen:

Schweinefilet, ca. 500 g
frischer Pfeffer, Salz
etwas Öl

ca. 300 g Nudeln, ungekocht

3 Zucchini, Olivenöl, Knoblauch, Maggikraut

400 g braune Champignons
Olivenöl
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
150 g Sauerrahm
Maggikraut

Die Nudeln kochen, das Schweinefilet würzen nach Geschmack und in etwas Öl langsam braten, wir mögens eher durch, daher eher dünne Scheiben geschnitten.

Die Zucchini grob würfeln, erst den Knobi im Öl andünsten, danach die Zucchiniwürfel dazu und weich dünsten. Zum Schluss das Maggikraut dazugeben. (kann man auch weglassen, aber ich mags gern und es wuchert hier eben)

Die Champis in gewünschte Scheiben schneiden, Knobi und Zwiebel in Olivenöl andünsten, die Champis dazugeben, kurz auf großer Flamme durchdünsten lassen und den Rahm hinzufügen, durchrühren, Maggikraut dazu und sofort servieren.

Sehr lecker war das, und auch einigermassen gesund.

So ähnlich mach ich meine Schwammerlsauce auch, da kommen aber dann Semmelknödel dazu und statt dem frischen Maggikraut, frische Petersilie und nochmal frischer Knobi nach dem Kochen. Und mehr Rahm natürlich.