Schlagwörter

,

Nach einer turbulenten Anreise und sofortiger anschließender Besichtigungstour ins Landesinnere (auf Wunsch meines Mannes, ich wäre auch mit Strand liegen zufrieden gewesen), haben wir uns entschlossen, gleich im Restaurant, das an unsere Pansion angeschlossen war unser Abendessen einzunehmen.

Was eine der guten Entscheidungen des Tages war.

Die sehr versierte und kompetente Kellnerin empfahl uns das Spargelmenü, dieser grüne wilde Spargel der in Istrien buchstäblich im Gebüsch wächst (nicht dass ich ihn gefunden hätte, aber ich habe gesehen wie die Einheimischen die Dinger rauszogen…nur ich hab nix gefunden, außer wilden Schnittlauch) hat jetzt Saison.
Mein Mann entschied sich auch dafür, ich aber wollte das Fischmenü haben, besonders als sie mir das zeigte:

Fischangebot Restaurant STanger
(Bild eingestellt mit Erlaubnis der jungen Dame)

Und so war die Menüfolge:
Fischmenü, 3 gängig
Gruß aus der Küche, Crissini mit Käse (das war so eine Art Topfen-Quark, sehr lecker)
Cozze, in einer Wein-Knoblauchsauce und gottseidank nicht in der üblichen Tomatenpampe.
Filet vom Edelfisch, leider hab ich ihn nicht erkannt, und vergessen zu fragen, an Mangold mit Kartoffeln, nicht wie gewohnt extra, sondern das war grob zusammen gemust worden, dazu ein kleiner Fischburger und ich glaube das war Pesto von Basilikum, war nicht eindeutig zu erkennen.
5 fach Dessertvariation, das war mir viel zu viel, gottseidank konnte mein Mann die schokoladigen Sachen, die ich nicht wollte, noch essen.

Schnaps aufs Haus, den habe ich nicht mehr fotografiert 😉

Des Mannes Spargelmenü:

Natürlich ebenfalls der Gruß aus der Küche

Spargelvorspeise, Spargel in Tempurateig, Spargel-Eissalat und noch was, das habe ich vergessen was das war.

Spargelcremesuppe vom grünen Spargel

Schweinefilet in Spargelsauce

Ebenso die fünffach Dessertvariaton

Dazu gabs dieses köstliche Brot, das schwarze ist welches mit Tintenfisch eingefärbt, schmeckt nur ganz, ganz wenig nach Fisch, alle Brote waren frisch selbstgebacken, ebenso wie das Grissini.

Und hier sind die Bilder dazu:

Grüne Spargelsuppe, Spargelmenü Restaurant StangerFischvorspeise, Cozze in Knoblauchsud--Restaurant Stanger, Fischmenübrotvariation, Brot mit TintenfischDessertvariation Restaurant Stanger.2Fischfilet, Kartoffel-Mangold, AioliGruß aus der Küche, Restaurant Stanger, Crissini mit KäseSchweinefilet, Spargel, Spargelmenü, Restaurant StangerFischangebot Restaurant STangerSpargelvorspeise, Spargelmenü, Restaurant Stanger Lovran
Rechnung Stanger 20.4.

Von uns gibt’s eine absolute Empfehlung, dieses Lokal zu besuchen.
Perfekter Service, wunderbares Essen.

Preislich kann man es mit den üblichen Restaurantpreisen in Kroatien nicht vergleichen, weil das Angebot einfach ein ganz anderes ist, fernab von Cevapcici und Burek.
Sieht man auch an der Rechnung, die ich euch auch „dazugelegt“ habe.