Schlagwörter

, , , , , , ,

Fortsetzung vom Ostersonntag.

Nach dem ausgiebigen Friedhofbesuch, sind wir ziemlich durchgefroren gewesen und haben beschlossen nochmal das Kavana Oranz aufzusuchen.
Dieses Mal gabs wieder Torte, aber zusätzlich noch ein Marzipancroissant, pahh war das gut, noch lauwarm mit dem Marzipan drinnen..es ist echt kein Wunder dass wir wieder auf ein Abendessen verzichteten.

Witzig ist übrigens, man bekommt mit seiner Bestellung die Rechnungen dazu, was uns etwas verwundert hat, weil man bestellt ja vielleicht noch was.
Allerdings befindet sich auf der Rechnung der Code für die Nutzung des WC’s, man muss also wie bei einem Safe eine Nummer eingeben, erst dann öffnet sich die Toilettentür. Für mich wars ok, aber wenn jemand nix konsumiert hat er wohl Pech gehabt oder ist auf das Wohlwollen anderer Gäste oder des Personals angewiesen.
Aber ich denke die werden wissen, warum sie das so handhaben.

Weiters gibt’s in jedem Lokal und sogar in manchen großen Supermärkten Wlan gratis, man braucht nicht
mal einen Code, das Internet ist offen.
Was praktisch war, so konnte ich die Tortenfotos an liebe daheimgebliebene Freunde und unsere Kinder schicken (nein ich bin nicht gemein gggg).

Nachdem wir also aufgewärmt waren, sind wir noch im immer noch anhaltenden Regen durch die Gassen geschlendert, ich hab noch ein paar Fotos:
Bärlauch, mitten in der Stadt!

48

62

Bärlauch, mitten in der Stadt
53

54

63

Wir meinten dann, wir hätten genug Zagreb gesehen (wobei kann man je genug sehen?) aber wir wollten noch nach Carun, das ist ein Naherholungsgebiet in Zagreb, mit Seen, einem Sportzentrum und einem Restaurant (oder mehreren, wir haben nur eines gesehen, lange waren wir nicht da, da es im Regen nicht sehr romantisch ist)

Im See schwamm ein wunderschöner Schwan, leider konnte persönlich den nicht fotografieren, weil als ich das tun wollte, sind zwei kleine kroatische Kinder zu mir gekommen und waren baff erstaunt dass ich mit dem Telefon fotografieren wollte ggg, die waren so süß, so hab ich ihnen ein paar der Fotos von unseren beiden Katzen gezeigt, die hatten so eine Freude an den Fotos, dass ich es nicht übers Herz brachte den Schwan zu fotografieren, wir haben uns mit Händen und Füßen verständigt, das war echt lustig, die Mama stand daneben und hat sich amüsiert.

Hier also trotzdem der Schwan, eingefangen von meinem Mann, der meine Not sah und der genau weiß dass ich so ein Prachttier gerne auf Foto habe:

Zagreb_März2013 090Zagreb_März2013 088

Das waren also meine/unsere Eindrücke von Zagreb, eine wunderbare Stadt die wir ganz sicher wieder mal besuchen werden.

Für den Abreisetag am Montag hatten wir uns vorgenommen, nicht direkt den Heimweg anzutreten sondern über Varazdin und Cakovec heimzureisen.

Bericht darüber folgt in Kürze!