Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Auberginengemüse, Reis, Spiegelei

Nachdem ich gestern meine wöchentliche Fleischration schon hatte, durfte ich heute als einzige der Familie mit Gemüse vorlieb nehmen.
Nicht dass mir das was ausmacht, aber die kalten restlichen Schnitzel von gestern mit frischem Brot und scharfen Senf, die hätt ich auch gegessen 🙂

Aber nein, hier gabs das:

150 g Melanzani (Aubergine)
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
frische Petersilie, frisches Basilikum, frischer Koriander
2 Knoblauchzehen, 1 kleine Zwiebel
Olivenöl
Sojasauce

1 Ei

Reis, gekocht

Für den Salat:
2 Radieschen
Eisbergsalat
Vogerlsalat (Feldsalat)
etwas von meinem Kiwi-Chiligelee und etwas Öl für Marinade

Das Gemüse habe ich so zubereitet:
Reichlich Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel und den ebenso gewürfelten Knobi und das zerkleinerte Ingwer leicht anrösten, soll weich sein, aber nicht zu braun werden.
Danach die Melanzaniwürfel dazu und auf kleiner Flamme weich dünsten.
Bei mir sind auch die Auberginen nicht allzuweich, aber ich mag zergatschtes Gemüse sowieso nicht, oder gleich alsa ganzer zerquatscht.
Mit Sojasauce und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die gehackten Kräuter untermischen, ich hab das zu früh gemacht, so sieht man die fast nicht mehr am Foto, aber geschmeckt hat man es.

In der Zwischenzeit das Spiegelei braten, meins ist so wie ich es gern mag, nix knuspriges, das weiße ziemlich hart und das Gelbe vom Ei sehr weich.

Salat hab ich dieses Mal nur mit meinem Kiwi-Chiligelee und ein bissl ÖL als Marinade dazu gegessen.
Da fällt mir ein dass ich da noch nie Käse dazu gegessen habe, bisher ist es immer im Salat gelandet, wahrscheinlich sagt mir meine innere Stimme dass das so gehört gggggg.