Schlagwörter

, , , , , , , , ,

olivenöl1

FrühlingssalatKurz vor Weihnachten hat uns lieber Besuch dieses Olivenöl mitgebracht.
Er meinte Eigenimport, man muss zig Liter kaufen, damit die schicken.
Ich hab mich gefreut und es zur Seite gestellt.
Weil eigentlich mag ich weder griechisches noch spanisches Olivenöl besonders gern, dafür könnte ich sterben für kroatisches (besonders von der Insel Pag) oder auch für italienisches Olivenöl (da für das aus Sizilien).

Heute habe ich es mir aber nochmal genauer angesehen, aufgemacht und ich bin hin und weg, dieses Olivenöl ist eines der besten das ich überhaupt je gekostet habe.
Kein bisschen bitzelig wie es griechische gern mal sind, dafür klar nach frischen Oliven schmeckend, zart und fein im Geschmack.

Sofort und auf der Stelle habe ich mir daher einen frischen Salat aus grünem Salat, Ruccola, Vogerlsalat, Radieschen, Gurke und Karotten gemacht.
Um dem Olivenöl nicht die Show zu stehlen, hab ich nur etwas Zitronensaft noch dazugegeben und mir Essig und Salz oder so völlig gespart.

Köstlichst!

Das war nur die Vorspeise, später gibt’s noch was anderes 😉