Schlagwörter

, , , , , , ,

kokoskuchen1

kokoskuchen2In meinem Kühlschrank tummelten sich noch mengenweise weiße Schokolade (Pralinenversuchsküche) und auch noch 1 Packung Kokosflocken…das musste jetzt endlich mal weg, also hab ich ein bissl gegoogelt, nix Gscheites gefunden und hab daher selber nachgedacht.

Das ist rausgekommen

Kokoskuchen
4 Eier
200+100 g weiße Schokolade (die 100 g für die Glasur+Kakaobutter)
200 g Butter
200 g Kokosmilch
Vanillezucker (hier selbst hergestellter)
200 g Kokosraspel+200 g Mehl+ 1/2 Packung Weinsteinbackpulver (Alnatura) vermischt
200 g Zucker

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Eine Gugelhupfform ausbuttern und bemehlen

Die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen.

Die Dotter mit dem Zucker und der weichen Butter zu einer cremigen Masse schlagen, die Kokosmilch dazu, die erweichte ausgekühlte Schokolade ebenso und alles gut verrühren.
Mehl mit Backpulver versieben, Kokosraspel dazu und alles zu dem Dottergemisch geben.
Zum Schluss den Schnee unterheben und bei 170° Ober-Unterhitze backen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, mit Glasur bestreichen.
Eigentlich wollte ich noch Kokosraspel draufgeben, aber die hatte ich alle in den Teig gegeben, so musste der Kuchen mit seinem Schokoladenkleid auskommen.
Schmeckt köstlich!