Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Foto 4Ich hab ja „versprochen“, ich probiere auch noch den Räuchertofu aus, nachdem mir der normale so gut geschmeckt hat, sofern man ihn gscheit würzt.

Das ist ja nun beim Räuchertofu nicht so notwendig, da er ja einen gewissen eigenen Räuchergeschmack mitbringt.
Aber nachdem ich sowieso im Moment würze wie wild, hab ich auch da nicht halt gemacht vor den Gewürzen.

Spätzle vom gestrigen Sonntagsessen waren auch noch zur Genüge da, also habe ich mir zu diesen eine Sauce gebastelt.

Zutaten für 2 Personen:
150 g Melanzani
150 g Zucchini
200 g Porree, 2 Knoblauchzehen
2 rote Paprika
100 g Fenchel
ein daumengroßes Stück frischen Ingwer
4 große braune Champignons

150 ml Kokosmilch
ein Restchen von Reiscreme kam noch dazu (50 ml)
Salz, Pfeffer, scharfes Paprikapulver, scharfes Currypulver, Chiliflocken (ohne die kann ich im Moment nicht leben)
etwas Sojasauce
100 ml Sauerrahm oder Ähnliches

4 Scheiben Räuchertofu

Sämtliches Gemüse würfeln und in Olivenöl anbraten, mit der Kokosmilch und der Reiscreme ablöschen, würzen, den Räuchertofu dazu und auf kleiner Flamme 10 Minuten köcheln lassen.
Vor dem Servieren den Rahm unterrühren.

Bei uns gabs eben Spätzle dazu und Eisbergsalat.

Geschmeckt hats, vor allem der Räuchertofu hat ganz wunderbar geschmeckt in der würzigen Sauce.