Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Tafelspitz, Kohlgemüse, Kartoffeln.

Beim Fleischer meines Vertrauens habe ich ein wunderschönes 1,5 kg Stück Tafelspitz ergattert, und so gabs den:

1.5 kg Tafelspitz
2,5 l Wasser
1 große Zwiebel
ein paar Pfefferkörner
200 g Karotten
3 Petersilienwurzel
1/2 Sellerieknolle
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Karotten, die Sellerieknolle und die Petersilwurzeln schälen.
Alle Zutaten in einen großen Topf mit kaltem Wasser geben und dann einfach nur köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.
Die Zwiebel gebe ich übrigens ungeschält dazu, sie sorgt für schöne Farbe der Suppe.

Sobald das Fleisch weich ist, abseihen, und die Karotten und Petersilwurzeln geschnitten dazugeben. Bei uns gabs da Frittaten dazu. Wunderbar wenn man sowas im Tiefkühler auf Vorrat hat.
Rindssuppe, Frittaten

Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und zum Kohlgemüse servieren:
Tafelspitz

1 Kohlkopf (geputzt und verwendet habe ich genau 600 g)
Wasser, Salz, Pfeffer, Knoblauch, 2 Essl. Butter, 2 Essl.Mehl, 1 große Kartoffel, Kümmel
Majoran

Die Kohlblätter waschen und zerkleinern, und in Salzwasser mit der geschälten, gewürfelten Kartoffel und dem Kümmel weich kochen.
In der Zwischenzeit aus 2 Esslöffel Butter und 2 Esslöffel Mehl eine helle Einbrenne herstellen. In diese kommen zwei gepresste Knobizehen, Majoran, aufgegossen mit ca. 200 ml Wasser, kurz aufkochen und beiseite stellen.

Den Kohl passieren oder wers nicht so fein mag, mit dem Pürrierstab bearbeiten, zur Einbrenne gießen, würzen und nochmal kurz aufkochen lassen, damit der Mehlgeschmack verschwinden kann.

Wichtig bei Kohlgerichten ist, dass man Kümmel mitkocht, ansonsten kann es zu Blähungen und dergleichen kommen.

Kartoffeln gabs auch noch dazu, da erspare ich euch das Rezept 😉