Schlagwörter

, , , , , , , , ,

backofengemüse
Klarerweise ist auf dem Foto kein Schafskäse zu sehen..ggggg, aber das ist Zufall, der ist auch unter dem Gemüse und zudem geschmolzen.
Neues Foto nicht möglich, Essen weg..

Nachdem wir ja nicht nur Kuchen essen können am Sonntag, gab’s zum Ausgleich noch was Gesundes zum Mittagessen.

Backofengemüse mit Schafskäse, wobei der Schafskäse kommt nur auf meinen Teil des netten Gemüses, der Mann ist zwar noch am Diäten (lol), meint aber er hätte gern dann nur ein Spiegelei zum Gemüse und noch ne Knackwurst, also richtig klassische Stoffwechseldiätküche.

Vielleicht sollte ich mal erwähnen, dass mein Mann absolut keinen Gramm Fett zuviel auf den Rippen hat, ganz im Gegenteil bei dem vielen Sport den er macht, ist er eher sehr schlank mit ein paar Muckis natürlich, aber Diät müsste er nicht machen.

Egal, hier kommt mein Backofengemüse:

für 2 Personen
6 Kartoffeln, geschält und in ganz dünne Scheiben geschnitten
eine halbe Karfiolrose, 10 Minuten in Salzwasser vorblanchiert, zerteilt
1/2 Fenchelknolle in Scheiben
2 Karotten in dünne Streifen geschnitten
1 kleine Zucchini, in nicht zu dünne Scheiben geschnitten,
1/2 grüne Paprika (Resteverwertung)
ein daumengroßes Stück frischer Ingwer, in dünne Scheibchen geschnitten.

Gewürzt hab ich so:
Koriander, leider kein frischer, sondern gemahlener von Sonnentor, Knoblauchsalz, Curry scharf, und Olivenöl.

Backofen auf 200° Grillfunktion einstellen und bis das Gemüse gegrillt ist, Bettwäsche überziehen im Internet stöbern!

Sobald das Gemüse gar ist, den Schafskäse in groben Brocken über dem (meinem Teil) Gemüse verstreuen und nochmal kurz ins Rohr!

Perfektes vegetarisches Sonntagsessen oder?