Schlagwörter

, , , , , , ,

Update:
Es hat sich bestätigt, die Turbohausfrau ist zu Recht meine Küchengöttin.
Die Einbrennten Hund sind wirklich schmackhafter als Ruhms.
Ich musste leider kleine Änderungen vornehmen, da ich keinen Rahm im Haus hatte, wohl aber Creme Fraiche, da hab ich nur einen halben Becher davon genommen, Thymian und Majoran hatte ich nur in getrocknetem Zustand da, das hat aber dem köstlichen Geschmack keinen Abbruch getan.
Interessant ist das ganz leicht zu spürende Zitronenaroma durch die Schale die man dazugibt.

Also Note ++++1 für dieses Rezept.

Nächste Woche kommt die Frau Prato zum Zug, dann koche ich ihre Version der einbrennten Hund nach.

Einbrennte Hund nach der Turbohausfrau

Diesmal darf nicht Herr Ruhm antreten, sondern meine persönliche Kochgöttin Turbohausfrau mit ihrem Rezept für einbrennte Hund.

Die vorgeschlagene Burenwurst wird’s nicht werden, dafür eine Knackwurst 🙂