Schlagwörter

, , ,

Bei meinem letzten Amazon Einkauf ist mir ein für mich eher untypisches Buch in den Warenkorb gesprungen, deutschsprechende Autorin und eine Frau noch dazu, irgendwie sinds bei mir immer Thriller von englischen oder amerikanischen männlichen Autoren.

Wie auch immer, das war trotzdem eine gute Wahl.

Der Krimi handelt von einem kleinen beschaulichen Ort in Deutschland, wo plötzlich innerhalb von ein paar Tagen drei ältere Frauen sterben, alle liegen ordentlich angezogen in ihren Betten und haben die Hände über der Brust verschränkt.
Niemandem kommt das seltsam vor außer der Goldschmiedin Sina, die glaubt nicht an solche Zufälle und fängt mit ihren beiden Freundinnen zu recherchieren an. Und stößt gleich mal auf einige „Leichen im Keller“, zb beim Bürgermeister.

Der Roman ist nicht so blutrünstig, eher ruhig und beschaulich geht es dahin, aber irgendwie konnte ich das Buch trotzdem nicht aus der Hand legen.

Das Ende hätte man SO nicht vermutet, eher kamen ganz andere Verdächtige ins Schußfeld.

Auf jeden Fall lesenswert.

Ich seh grad den gibt’s jetzt nur noch gebraucht, da isser wenigstens günstiger, obwohl ich nicht mehr weiß was ich bezahlt habe.