Schlagwörter

, , , , ,

PutengeschnetzeltesSchließlich muss ich meine Vorräte soweit wie möglich abbauen, damit wir am Montag mit der Stoffwechseldiät beginnen können.

Ich hatte von gestern noch Putenfleisch übrig, die Brust war viel zu groß dass ich davon Schnitzel machen konnte, also gabs heute:

Putengeschnetzeltes, Reis, Gemüsepfanne

Wie der Reis funktioniert wissen wir alle, aber das Geschnetzelte und die Gemüsepfanne mach ich so:

Gemüsepfanne:
Olivenöl
1 große Zwiebel
2 Zucchini
6 Champignons
1 gelbe Paprika
6 Cocktailtomaten
drei Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
eine halbe Melanzani (Aubergine)
1 Karotte
1 dicke Scheibe einer frischen Sellerie
Knoblauchbutter (die hatte ich noch übrig, war auch selbstgemacht)

Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl anbraten, alles Gemüse waschen und in grobe Würfel schneiden, alles zu dem Zwiebel dazu, ich hab dann noch etwas Knoblauchbutter dazugepackt, gesalzen und gepfeffert und den Deckel zugemacht und auf kleiner Flamme alles weichdünsten lassen.
Durch die Tomaten war das dann ziemlich flüssig, deshalb noch 10 Minuten bei größerer Hitze und ohne Deckel fertiggegart.
Ist mit dem Reis eigentlich ein eigenständiges Gericht, aber ich hatte ja noch Pute übrig.

Putengeschnetzeltes:
ca. 0,5 kg Putenbrust, in große Würfel geschnitten
etwas Olivenöl
etwas Knobibutter (jetzt ist sie weg gggg)
1 Esslöffel glattes Mehl, Wasser oder Suppe (ca. 400 ml)
Salz, Pfeffer, Curry und Chilisalz

Das Fleisch im Öl anbraten, mit dem Löffel Mehl stauben, mit Wasser oder Suppe aufgießen, würzen und das ganze einköcheln lassen, bis das Fleisch weich ist .
Dazu den Reis und das Gemüse servieren.