Schlagwörter

, , , , , ,

Foto 5

Eigentlich wollte ich heute nix kochen, ich war ja unterwegs mit dem allerbesten Ehemann und der allernettesten Turbohausfrau aller Zeiten.

Durch Wien strandelnd, beim Aida nicht allzufrische Mehlspeisen „genossen“, nein da wollte ich nur noch abhängen.

Aber ich bin ja die beste Mami aller Zeiten (O-Zitat Tochter 1) und koch meiner Tochter wenigstens am Tag nach ihrem Geburtstag eines ihrer Lieblingsessen.

Und das geht so:
500 g Barillas Nr. 5
500 g Riesengarnelen
150 g Eismeerkrabben
ein gröberer SChuss Grappa
ganz wenig Paprikapulver
Salz und Pfeffer aus der Mühle.
ca. 200 ml fl. SChlagobers
8 Knobizehen (gehen auch weniger) und eine ganz kleine Zwiebel, jeweils feinst gehackt
ev. etwas frisch gehackte Dille
etwas Olivenöl

Nudelwasser aufsetzen. Nudeln kochen.
Den Knobi und den Zwiebel im Olivenöl andünsten, das darf nicht dunkel werden. Die Meerestiere dazu, Paprika, Pfeffer und mit dem Grappa ablöschen.
Kurz aufkochen, dann das SChlagobers und das Salz dazu und dann nur ein paar Minuten auf ganz kleiner Flamme garen.
Wers gerne scharf mag, kann noch frisch gehackten Chilli oder Pulver dazugeben, entfällt hier, weil meine Tochter das nicht mag.

Die Nudeln zu der Garnelensauce geben und alles gut durchmischen, mit
Blattsalat servieren.