Schlagwörter

, , ,

Hier im südlichen Niederösterreich ist seit heute morgen der Winter eingezogen waaaaaaah..ich hasse Schnee.
Unser kleiner Kater ist wie eine Primaballerina im Schnee rumgestiefelt..sah witzig aus, ich hatte nur keine Fotografiermöglichkeit leider.

Passend zum Wetter gibts heute bei uns Specklinsen mit Semmelknödel:

1 Packung getrocknete Linsen (am Abend vorher in Wasser einweichen)
Speck gewürfelt (Menge nach Belieben, kann man auch ganz weglassen, dann sinds keine Specklinsen mehr)
etwas Pflanzenöl, 1 gewürfelte Zwiebel, 1 zerhackte Knobizehe
2 Lorbeerblätter, etwas normalen Essig, Salz, Pfeffer, ich hatte noch einen Zweig Maggikraut dazugegeben, den hab ich ausn Schnee gerettet…

Speck mit Zwiebel und Knobi glasig andünsten, die eingeweichten LInsen dazu, Gewürze, Lorbeeblätter auch hinzu, mit Wasser aufgießen (geht auch Rindssuppe oder Gemüsesuppe) und die Linsen weich kochen lassen.
Im Idealfall sollte das dann ohne irgendwelche Einbrenn oder so ein schöner nicht zu flüssiger Eintopf sein.
Abschmecken und fertig…aja den Essig ganz zum Schluss erst dazu.

Semmelknödel:
1 Packung Semmelbröckel, Milch, 2 Eier, Salz Pfeffer, etwas sehr fein gehackten Zwiebel, wer mach noch etwas gemahlene Muskatnuss.
Alles vermischen, Milch nach Bedarf hinzufügen, Knödel formen und in einem Topf mit Dampfeinsatz kochen.

Als Nachtisch haben wir wieder mal Apfelstrudel.
Fotos gibts vielleicht später:-)