So Retro: Toast Hawaii mit selbstgemachtem Buttertoastbrot

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Manchmal sieht man was, und man rennt sofort in die Küche, so gings mir mit diesem Toast Hawaii :-))

 

Das Rezept für den Toast gibt’s bei der lieben Petra, da habe ich den als Gastbeitrag vor ein paar Tagen gebloggt.
Toastbrot selbstgemacht

Warum Toast Hawaii?

Toast Hawaii zurück zu den 70ern!

Weil ich diesen Beitrag gelesen habe,  von Katharina Seiser, auf Esskultur.

Ich bin ja sowieso ein Fan von Gerichten aus der Kindheit, und Toast Hawaii habe ich zwar hier schon im Blog, ABER nicht mit selbstgemachtem Toastbrot!

Toast Hawaii mit hausgemachtem Buttertoastbrot

Toast Hawaii, Ananas, Schinken, Käse

Zutaten für 2 Personen als kleines Abendessen oder Snack

 

– 4 nicht allzu dünne Scheiben Toastbrot
– 4 Scheiben Ananas im Ganzen aus der Dose (frische sind nicht so gschmackig)
– Schinken nach Geschmack, Menge nach Gelüsten, aber nicht sparen damit, ich hatte Beinschinken,
– Emmentaler Käse, im Stück
– etwas erweichte Butter

Backrohr auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen

 

Käse passend zu der Größe eures Toastbrotes zuschneiden.
Die Toastscheiben leicht mit Butter bestreichen, den Schinken, die gut abgetropfte Ananas darauf legen und zum Schluss die Scheibe Käse drauf geben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Toasts darauf legen.
Den Toast so lange im Backrohr belassen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Mahlzeit!

Dosenfutter

Pasta mit Zucchini und Mangold

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Zwischen unseren ganzen Urlauben dieses Jahr, wo wir uns halt mit dem Essen anpassen müssen, an übliches Essen in den jeweiligen Ländern, bin ich immer wieder froh, wenn ich daheim bin und es solche Sachen gibt, wo ich ganz genau weiß was drin ist.

Pasta mit Zucchini und Mangold

Noch dazu, Urlaube neigen dazu (bei uns) dass man viel mehr Fleisch und Wurstwaren zu sich nimmt, ich denk da nur an das Frühstück, das essen wir daheim gar nicht, und somit auch keinen Schinken oder dergleichen. Im Urlaub steht das aber nett angerichtet da und ich bin dann nicht der, der zur Buttersemmel greift und alles andere links liegen lässt.

Gerade im Sommer, wo auch in meinem wilden Garten so einiges wächst und ich von lieben Nachbarn mit zb. Zucchini eingedeckt werde.

Eines der Lieblingsgerichte vom Tochterkind und mir ist Zucchini mit Pasta!
Diesmal kam auch noch ein Händchen frisch geernteter Mangold dazu.

Pasta mit frischem Mangold und frischer Zucchini – Glück auf meinem Teller

Zutaten für 2 Personen

– 250 g Pasta nach Wahl, hier bio Fussili
– ein Händchen voll Mangold
– eine mittelgroße Zucchini
– 1 kleine Zwiebel, eine Knoblauchzehe
– Etwas gutes Olivenöl
– Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Reichlich Salzwasser für die Pasta aufstellen, und die Nudeln al dente kochen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob hacken.
Zucchini und Mangold waschen und falls notwendig putzen, trockentupfen
Den Mangold zerrupfen, die Zucchini der Länge nach vierteln und diese Viertel je nach Wunsch zerteilen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, aber nicht all zu heiß, grad so dass man darin das gesamte Gemüse inkl. Knoblauch und Zwiebel anschwitzen kann. Für uns gilt immer, dass frische Gemüse schön knackig bleiben soll, was beim Mangold nicht gelang, aber bei den Zucchini um so besser, den hätt ich vielleicht erst später dazugeben sollen.

Wenn der gewünschte Gargrad erreicht ist und die Nudeln fertig sind, alles sofort miteinander vermischen, abschmecken mit Salz und Pfeffer. Wer mag gibt jetzt noch Feta Käse, etwas zerbröckelt darüber oder auch gehobelten Grana Padano, beides war nicht im Haus.

Wir hatten Gurkensalaat dazu,..nur mit ein bissal Zitrone und Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer und das hat perfekt zusammengepasst.

Pasta mit Zucchini und Mangold

Ich wünsch euch einen schönen Tag!

12 von 12 im August – Venedig

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Diesmal hat das monatliche Event von DraussennurKännchen an jedem 12. des Monats gut gepasst für mich.

Ich habe die Anreise und den ersten Nachmittag und Abend in Venedig dokumentiert, war mal ganz was anderes als nur einen normalen Alltags Tagesablauf zu dokumentieren.

Los geht’s mit 12 von 12 im August

Venedig, #12von12
Unschwer zu erkennen, wir fahren auf der Autobahn nach Venedig. #1von12

Venedig, #illy #espresso
der erste Espresso auf italienichem Boden ist immer ein Highlight für uns, am liebsten auf einer Autobahnraststation, noch besser auf einer der Firma Autogrill, das hat diesmal nicht geklappt ganz. Gut war er trotzdem. #2von12

Venedig, #3von12
Das nächste Highlight, der erste freie Blick aufs Meer,..da könnt ich ja schon stundenlang stehen. #3von12

Das ging aber nicht, weil unser Schiff nach Venedig schon auf uns gewartet hat. #4von12
#venedig #12von12

Venedig, #12von12
Das erste was man sieht, wenn man in Zattere aussteigt ist diese Kirche, aber ich hab schon wieder vergessen wie die hieß. #5von12

Und schon ist man in Italien angekommen,w enn man so eine Gasse sieht oder? #6von12
Venice, Italy #12von12

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, dieses Kunstwerk hat jedenfalls den Vorraum in unserem Hotel geschmückt. #7von12#7von12 #12von12

#12von12 #8von12 #Venedig
Wir waren gemeinsam mit Freunden in Venedig und ich finde dieses Bild von meiner Freundin sooo schön, sie strahlt pure Lebensfreude aus. #8von12

#12von12 #Venedig
Pizzza zum Abendessen, die war köstlichst! Mit Sardinen, Mozzarella und Tomaten, ganz nach meinem Geschmack #9von12

In Italien gehen die Uhren anders!
Gesehen in einer Cafe Bar, das Preisschild hatte noch Lire im Druck,..schon etwas älter wohl! Die Preise waren aber ganz Venedig like und vor allem natürlich in Euro angegeben. #10von12
Venedig, #12von12

Was wäre Venedig ohne Bellini? Nachdem wir nicht in das Lokal gehen wollten, wo der angeblich erfunden wurde und wir dennoch am Markusplatz sitzen wollten, haben wir es wie alle gemacht, wir haben uns einen Drink in der nächsten Bar geholt und sind dann auf den Stufen der Piazza gesessen! Wunderbar! #11von12
#venedig #bellinitogo

Last but not least, was wäre Venedig ohne Rialtobrücke? Bei mir ist allerdings das Eis der Hauptdarsteller..so bin ich halt, erst was Gutes essen, dann kommen Sehenswürdigkeiten dran #12von12
#12von12 #venice #Rialtobrücke

Das war auch schon 12 von 12 im August, hat mir total Spaß gemacht, und hoffe ihr seid gern mitgekommen.
12 von 12 im August

Obers trifft Sahne: Sommerküche

Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute nimmt euch die Petra wieder in ihre Sommerküche mit!
Viel Spaß beim Lesen!

Sommerküche

Die Aubergine, bei euch wie auch in Italien als Melanzani bekannt, hat nun auch den Weg in die deutsche Küche gefunden. Sie ist eine der schmackhaftesten Zutaten der Sommerküche. Überhaupt kann man jeden fragen den man will, alle Welt kocht nur noch „mediterran“.

Das finde ich großartig, denn diese Art zu kochen, bei der wenige frische Zutaten eine große Rolle spielen, ist auch noch gesund. Mit frischem Gemüse wird hantiert und mit viel gutem Olivenöl.

Gastbeitrag Obers trifft Sahne

Mediterran geht es ja unter anderem in Spanien und Frankreich zu, aber besonders in Italien . Aber ich vermisse es doch, das Land wo die Zitronen blühen und die wunderbaren Zutaten für eine noch wunderbarere Küche wachsen. Und weil ich gerade so mit ein bisschen Wehmut denke, ich wäre ja doch gern jetzt dort, greife ich zu meinem Mittel gegen Traurigkeit wegen italienischer Abstinenz.

Ich greife zu einem der schönen Kochbücher der beiden in die Jahre gekommenen Helden der italienische Landküche, Carluccio und Contaldo.

Ich habe mir mal ein Gläschen Roten aufgemacht und die Füße hochgelegt, passende Musik – heute ein paar Opernarien die ruhig etwas lauter durchs Haus schallen dürfen – und dann blättere ich mich von Antipasti über Primi, zu Secondi bis zum Dessert.

Das Abendessen für heute ist schnell gefunden. Es gibt gefüllte Aubergine, die ich ein bisschen abwandle. Ich habe nämlich einen Kapern-Anchovis-Verweigerer im Haus und so habe ich gut gewürzt und als Topping Schafskäse darüber gegeben.

Melanzani - Sommergericht

Gefüllte Auberginen mit Schafskäse

Rezept

für 2 Personen
– 2 Auberginen
– 1 Zwiebel
– 3 größere Tomaten
– 200 g Schafskäse
– 2 EL Semmelbrösel
– 1 Knoblauchzehe
– Olivenöl
– Salz, Pfeffer
– frische Kräuter ( hier Thymian, Rosmarin, Oregano)

Die Auberginen halbieren und mit einem Löffel aushöhlen, so dass nur noch eine Wandstärke von etwa 1 cm übrig bleibt. Leicht salzen.
Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen.
Das Innere der Auberginen klein schneiden und mit braten. Noch etwas Öl dazu geben.
Die Tomaten würfeln und dazu geben.
Die Kräuter klein hacken und darüber streuen, ebenso die Semmelbrösel.   Alles kräftig würzen.
Die Masse ihn die Auberginen füllen, mit dem Schafskäse betreuen und im Backofen bei 200 Grad Ober-Unterhitze 30 Minuten backen.
Mit etwas Olivenöl begießen und nochmals mit Pfeffer bestreuen.
Guten Appetit !

Paradeissauce für den Vorrat und für meine sommerliche Pasta!

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ich hab heuer viel mehr Paradeiserpflanzen als sonst, ich hab einige zum Geburtstag geschenkt bekommen, die liebevoll von Freunden für mich gezüchtet wurden. Und die tragen eifrig. Dazu kommt, dass ich eine Nachbarin hab die einen wahren Paradeiser, Gurken und Zucchini Dschungel hat…die Folge ist, dass ich nicht nur meine Sachen hab sondern auch von ihr immer wieder beehrt werde.

Und da waren plötzlich ein bissl viel Paradeiser im Haus, trotz Paradeissalat jeden Tag, aber die mussten weg.

Beim Ralf von Schlagoberstupfen habe ich mir die Idee geholt und dann einfach drauf los gekocht.

Paradeissauce

Paradeissauce aus frischen Paradeisern, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Basilikum

In meiner Paradeissauce ist Folgendes drin, die Menge richtet sich immer nach der verarbeiteten Menge an Paradeisern, ich hab meine gar nicht gewogen, sondern einfach abgeschmeckt!

– frische Paradeiser, Strunk entfernt, alles andere blieb drin/dran, zerteilt (ich denke ca 1 kg)
– eine kleine Zwiebel, geschält, grob zerteilt
– 2 Knobizehen, grob gehackt
– etwas Meersalz
– eine Chili, aus eigener Ernte vor ein paar Jahren
Vorrat: Hausgemachte Tomatensauce

Einfach alles ohne Wasserzugabe weich köcheln, dann mit dem Pürierstab oder der Flotten Lotte bearbeiten, nochmal aufkochen lassen und in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser füllen.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf Susi Turbohausfraus Post verweisen, die da Einiges in Erfahrung gebracht hat zum Gebrauch von Twist Off Deckeln.

Aber weiter im Text hier.
Zwei Glaseln hab ich abgefüllt, die restliche Paradeissauce habe ich in den Kühlschrank gepackt um sie zu Mittag mit Nudeln zu essen.

Und da ist mir Ziegenfrischkäse in die Hände gefallen. Diesen habe ich einfach mit der kalten Paradeissauce verrührt und sofort unter die frisch gekochten Nudeln gemischt! Ein Gedicht! Dass das nicht soo kochend heiß war, hat mir an diesem Tag mit 38 Grad sehr gut gepasst.
Nudeln mit Paradiessauce und Ziegenfrischkäse

Und weil auch Gurken da waren, und ich schon so lange keine Rahmgurken gegessen hab, gabs die gleich statt einem Salat dazu, dazu einfach die Gurken mit dem Gurkenhobel hobeln, kurz mit Salz wässern, die Flüssigkeit abgießen, Sauerrahm und Pfeffer dazu, und das Glück ist perfekt!
Rahmgurken

Das war so ein einfaches Essen, dass ich das gleich zur Paradeissauce dazu zeige, ich freu mich auch immer, wenn ich schnelle, einfache Rezepte mit guten Zutaten gleich zu den Grundrezepten dazu finde.

 

Wenig genaue Rezepte heute, aber ich bin mir sicher, ihr könnt was damit anfangen!

 

Tomaten

Es kommt immer anders als man denkt, oder Zermatt in 30 Stunden

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Normalerweise lese ich solche Beiträge nicht mal, solche wo steht:

In 20 Stunden durch lilalaunelandblablabla

Was sie in xxstadt unbedingt sehen müssen

Und jetzt ist mir auch sowas passiert, dass ich in 30 Stunden durch ein Land gerast, eineinhalb Tage da geblieben bin und wieder zurückgerast bin. Rasen triffts wirklich.

Mein Mann und ich kamen am Sonntag von der Deutschland Reise zurück, ich hab mich diesmal echt schon gefreut auf daheim. Aber nur kurz. Tochterkind, die die sonst durch die Welt mit Rucksack reist, will in der Schweiz einen Zwischenstopp einlegen, um zu arbeiten und dann ihre Reise wieder aufzunehmen.

Und es war der Ruf eines netten Hotels in Zermatt dass sie, und mit ihr mich, in die Schweiz zog. Zu einem Vorstellungsgespräch muss man schon fahren, auch wenn es 1000 km dahin ist.
Rasend deshalb: ein längerer Aufenthalt hätte Muttern in den Ruin getrieben und außerdem musste ich Donnerstag spätestens wieder da sein, weil ein Wochenendtripp ins Südburgenland anstand.

Also ehrlich jetzt, ich sollt meinen Reiseblog wieder beleben, soviel was ich heuer unterwegs war, ist das schon fast Zuviel für einen Foodblog, der noch dazu leidenschaftlich ist. 😉

Trotz schnell, schnell hab ich ein paar Fotos mitgebracht, kommt ihr mit nach Zermatt?

Schweiz, Zermatt
Mit dem Polo meiner zweiten Tochter in den Bergen, wir haben nicht die Autobahn über Italien genommen, sondern sind über drei Pässe in der Schweiz nach Zermatt gefahren, bzw. soweit man halt kommt. Wie ihr seht, keine Sonne, es war kühl, nass und trübe..beim Heimfahren 3.5 Grad, das Autosystem schlug dann Alarm dass es gefrieren könnte. Gsd hats nur geregnet und nicht geschneit.

Matterhorn Gotthard Bahn
Dann ist man endlich am Ziel, und besteigt die Matterhorn Gotthard Bahn um nach Zermatt zu gondeln. Die liebe ÖBB sollte sich mal ein Beispiel nehmen an: der Sauberkeit in den Bahnhöfen, in den Zügen, weil günstiger sind die Preise unserer heimischen Bahnlinie auch nicht, aber viel bequemer ist diese Schweizer Bahn in jedem Fall. Diese Schmalspurbahn hat ein Streckennetz von über 140 km und ihr Endpunkt ist eben Zermatt. Das Auto parkt man ( zu astronomischen Preisen) direkt beim Einstieg in einer Parkgarage oder weiter weg auf offenen Parkplätzen, da weiß ich nichts von den Preisen, aber da ist der Weg schon mühsam mit dem ganzen Gepäck dass man zb. als Skiurlauber hat. Manchmal bin ich froh dass ich nicht Ski fahre,..

Zermatt
Zermatt
Vispa
Zermatt
Zermatt
Zermatt

Elektro Autos in Zermatt
Zermatt ist weitestgehend autofrei, nur Elektro Autos drüfen fahren, so wie dieser der Müllabfuhr und soweit ich gesehen habe bieten Hotels auch mit solchen Autos Gepäcksfahrten ab Bahnhof zum Hotel an. Oder ist das gar kein Müllwagen?
Fand ich eigentlich recht super, dass man nicht auf Schritt und Tritt von stinkenden Autos umgeben war.

Hotel Pollux
Das war unser Frühstücksplatzal, ist das nicht ein netter Ausblick in den Ort? Wenn ihr das auch sehen wollt, einfach ein Zimmerchen im Hotel Pollux buchen, dann habt ihr das beim Frühstück und dazu ein tolles Frühstücksbuffet zb mit solchen herrlichen frischen Croissants!
Croissants

Übrigens sind die beiden Restaurants und die Bar auch sehr zu empfehlen, da habe ich die Fotos eh auf Instagram gepostet. Die kann man auch ohne eigenen Account ansehen.

Keine 48 Stunden nachdem wir ankamen, sind wir wieder heimwärts gefahren, zum Glück mit einer Job Zusage, so ist das liebe Kind dann in Zermatt anzutreffen demnächst!

Was ich bemerkt habe: Ich bin kein Freund von spontanen Aktionen dieser Art, das muss bei mir gemütlicher sein, nicht dass ich nur im Hotel hocken mag, aber das war Stress für mich. Ich bin zu alt für sowas. Und ich weiß jetzt auch wieder warum ich so gerne plane,..weil ich  vorher wissen will was mich erwartet.

Seid ihr von der spontanen Truppe? Würdet ihr so einen Kurz Trip genießen? Ich bin neugierig ob das nur mich stresst.

Gemüsequiche mit Kräuterteig

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Trotz der derzeitigen Hitze möchte ich nicht auf frisch gekochtes Essen verzichten. Zudem meine Große für kurze Zeit in Österreich ist, und sie so einige Wünsche hat an Essen,..was sie halt ein Jahr in der Ferne vermisst hat. Guglhupf zum Beispiel oder Marillenkuchen. Und das tut man doch sehr gerne für seine Kinder!

Andererseits habe ich nun wieder eine Mitessende im Haus, die einmal was isst, was der Mann verschmäht und ich deshalb nur ganz selten auf den Tisch bringe. Diese Woche wars aber soweit, Quiche, kleine Miniquiches standen auf meiner Liste, und ich habe dem Teig ein bissel aufgepeppt in dem ich frische Kräuter aus dem Garten mit verknetet habe.

Das ist ein Essen, dass wirklich schnell zu machen ist, inkl. Ruhezeit des Teiges hat das nicht einmal 90 Minuten gedauert und man hat eine frische, gesunde Mahlzeit auf seinem Teller.

Quiches mit Kräuterteig und Gemüse

Quiche aus Kräuterteig mit Gemüse

Für den Teig:
– Ausreichend für 6 kleine Tartelette Förmchen oder eine große runde Form
– 75 g kalte Butter
– 150 g glattes Mehl
– Salz
– 1 Essl. kaltes Wasser
– frische Kräuter nach Wahl, nicht zu fein gehackt (hier Petersilie, Schnittlauch und etwas Basilikum)

Alle Zutaten rasch miteinander verkneten, auf einen Teller legen, zudecken und im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde kühlen.

Meine Füllungen waren ganz unterschiedlich, unter allen lag aber eine Schicht gekochte Erdäpfel, einfach weil ich welche übrig hatte, und Erdäpfel sind ja auch Gemüse. Das kann man aber weglassen.
Obendrauf kann man Gemüse ganz pur geben, so seht ihr im Bild nur halbierte Paradeiser (im Garten sind soviele reif!), bissl Salz und etwas zerbröckelten Feta, auf den anderen habe ich eine Mangold-Paprika Masse gegeben, die erfordert genau die Zeit, die der Teig kühlt, und geht ebenfalls sehr leicht zu machen:

– 300 g frischer Mangold (vom Garten 🙂
– 1 kleine Zwiebel
– 2 Knobizehen
– etwas Kräutersalz
– 1 roter Paprika
– Olivenöl
– 150 g Bio Mozzarella

Den Mangold waschen und zerkleinern, Die Stiele kann man mitverwenden.
Paprika waschen und entkernen, in kleine Würfelchen schneiden.
Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.
Mozzarella in grobe Würfel schneiden.
Gemüse Quiche

Das Olivenöl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, und erstmal Zwiebel und Knobi glasig andünsten. Jetzt kommt der Mangold und die Paprika dazu, es reicht kurzes Andünsten, das Ganze kommt ja noch in den Backofen.
Die Pfanne vom Herd nehmen und das Gemüse abkühlen lassen. Jetzt kann man den gewürfelten Mozzarella dazugeben und den Teig aus dem Kühlschrank holen.

Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.

Ein Backblech mit einem Stück Backpapier auslegen.

Die Förmchen braucht man nicht Einfetten, der Teig hat genug Fettanteil damit nix picken bleibt.

Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und jedes rund ausrollen. Der Teig sollte nicht zu dick sein, und so groß ausgerollt werden, dass Boden und die Wände mit Teig ausgelegt werden können.
Stecht mit einer Stricknadel zwei- drei Mal in den Teig.

Verteilt die gewünschte Auflage auf dem Teig. Mir haben meine beiden Varianten super gut geschmeckt, aber das ist alles Geschmackssache, Mangoldliebhaber werden die Mangoldversion lieber mögen.

Stellt die fertigen Förmchen aufs Backbleich und lasst es ca. 25 Minuten backen.

Gemüsequiche

Das schmeckt am besten lauwarm, mit einem grünen Salat dazu, aber die restlichen die wir zu Mittag nicht geschafft haben, haben wir kalt gegessen, direkt aus dem Kühlschrank, das war auch richtig gut!

Eine gesunde Alternative zu Fertigprodukten. Ich möchte schließlich wissen was in meinem Essen ist. Ähm, ja Käse mach ich dennoch nicht selbst 😉

 

Gemüse Quiche

Unser wilder Garten: Gartenblick vom Juli

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Der letzte Gartenblick ist etwas her, ich war andauernd irgendwo unterwegs und mein Garten konnte in aller Ruhe noch wilder werden…ihr müsstet mal schauen wie es hier aussieht..Aber weder mein Mann noch ich gehören zu den Menschen die jedem hohen Grashalm mit der Nagelschere hinterherlaufen,..nur aus meinen Gemüsetöpfen und Kräutern hol ich das Unkraut raus, ansonsten wächst alles…ich muss nur aufpassen, dass mir die Erdäpfeln nicht überwuchert werden, die wachsen nämlich in einem wilden Beet.

Auf jeden Fall ist nicht nur dasWachstum vom  Unkraut explodiert sondern auch die Paradeiser, mit einem kurzen Zwischenschreck dem ich mit der Gabe von Kalzium stoppen konnte, ernte ich täglich ein paar Paradeiser und ich werde dieses Jahr auch Paradeissauce einkochen, weil ich viel mehr Paradeiserpflanzen als sonst habe. Aber ohne großen Aufwand, ich werde so oder ähnlich vorgehen, wie der Ralf das in seinem Blog Schlagoberstupfen geschrieben hat. Danke Ralf, dass du so schnell das Rezept veröffentlicht hast,..dabei dauerts sicher noch ein paar Tägelchen bis ich einen größeren Schwung auf einmal ernten werde.

Die Zwetschkenernte entfällt heuer komplett, nicht ein Stück ist auf beiden Bäumen zu finden.
Äpfel krieg ich von einem Baum, ein zweiter hat gar nix oben, der dritte wird heuer im Herbst von seinen trockenen Ästen befreit und darf als Vogelscheuche stehen bleiben. Das deshalb, weil sich an ihm entlang ein Hollerbusch schlängelt, dem will ich seinen Baum, wo er sich anlehnt, nicht wegnehmen.
Birnen, mal sehen, noch sind sie dran,..

Aber jetzt, schaut euch die Bilder an, stellt euch vor, der Garfield rennt immer hinter mir her wenn ich im Garten bin, der Nellie eher nicht, der ist bei der Hitze irgendwo im kühlen Schupfen versteckt, kommt nur vor wenn er Hunger hat.

Unser wilder Garten: Gartenblick im Juli

Vogerlsalat
Den Vogerlsalat hab ich zu früh gesät, das weiß ich, aber ich wollt wissen ob der nicht auch im Sommer zu ernten geht, man sieht es geht. Was für eine Sorte das ist weiß ich gar nicht, der schmeckt aber ungefähr tausendmal besser als das was ich sonst kaufe. Beides bio, dennoch ein wahnsinniger Geschmacks Unterschied.

Olivenkraut
Das Olivenkraut macht mir viel Freude, das kommt in fast jeden Salat, klein zerhexelt natürlich.

Salbei
Der Salbei wuchert auch,..werd ich abschneiden und trocknen demnächst.

Minze
Teevorräte gesichert! Schokominze mag Hitze wohl.

Tomaten
Ich liebe diesen Anblick von frisch geernteten Paradeisern, gibt’s was Besseres als so einen frischen, sonnenwarmen Paradeiser gleich so vom Strauch zu essen? Neiin!

Grüne Bohnen
die Fisolen mögen mich auch heuer 😉

Mangold
Der Mangold ist in der Zwischenzeit schon geerntet, ich glaube der wachst aber noch nach, mal sehen.

Physalis
Eine Riesenstaude, meine Physalis, leider hat sie nicht allzu viele Früchte oben, so insgesamt ein halbes Kilo haben wir geerntet bisher.

Weintrauben
Das wird eine reiche Ernte,..da wachsen viele, viele Weintraubengelees und Säfte vom Nachbarn rüber,..es ist mir immer eine Freude zu schauen wie die Weinreben wachsen, jetzt müssen sie nur noch Farbe nehmen. Die Blätter dahinter, sind keine vom Weinstock,..ich glaub da ist Holler oder Efeu,..wachst aber auch vom Nachbarn rüber.

Das wars auch schon für den Juli, der Septemberblick kommt entweder bevor ich nach Kroatien reise, oder erst wenn ich zurückkomme!

Bis dahin reiche Ernte!

Schokoladenbrownies mit frischen Birnen nach Lafer

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Mein Mann liegt mir schon länger in den Ohren (so ein paar Jahre ggg) dass er unbedingt mal Schokokuchen mit Birnen essen mag. Schön und gut, ich selber bin da eigentlich nicht so begeistert von dieser Kombination, deshalb hab ich da auch nie irgendwelche Versuche unternommen.

Jetzt hatte der beste aller Ehemänner aber dieser Tage seinen 50er und da dachte ich mir vor Wochen, suchst du mal ein Rezept, und ich bin tatsächlich fündig geworden auf der Seite von Johann Lafer.
Hier ist also das Original Rezept dieser Brownies.

Ihr kennt mich ja jetzt schon ein Weilchen, so unverändert kann ich selten was lassen, so habe ich die Walnüsse gegen Bio Haselnüsse aus dem Piemont ausgetauscht, und ich habe ein bissal Zucker zugefügt, ich hab 75% Schokolade verwendet und das war mir ganz ohne Zucker, nur mit dem Löffelchen Vanillezucker einfach zu herb, trotz der eher süßen Birnenstückchen.

Ich schreib euch mein Rezept auf, dass wirklich sehr gut gelungen ist, Mann und Kind (und ich) waren begeistert.
Diese Brownies sind auch ziemlich schnell vorbereitet und gebacken.
Backzeit hat genau wie im Rezept angegeben gepasst, das mag ich besonders gern, wenn ich da nicht noch rummachen muss bis das „richtig“ gebacken ist.

Schoko Brownies mit frischen Birnen und bio Haselnüssen aus dem Piemont

Schokoladen Brownies nach Lafer

Zutaten für eine flache Form von ca.20 x 30 cm

– 3 reife Birnen
– Saft von einer Zitrone

– 150 g Schokolade 75%
– 100 g Butter

– 4 Eier (hier mittlere Größe)
– 1 Tl. Vanillezucker (selbstgemacht)
– 1 Prise Salz
– 30 g Staubzucker
– 75 g Crème fraîche

– 150 g Mehl (Universal Weizenmehl)
– 1 TL Weinsteinbackpulver
– 100 g Haselnüsse grob gehackt

– Staubzucker zum Bestreuen.

 

Die Birnen schälen, die Kerne entfernen und klein würfeln.
Mit dem Saft der Zitrone vermischen.

Die Schokolade mit der Butter über Wasserdampf weich werden lassen.

Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Form mit einem Stück Backpapier auslegen.

Die ganzen Eier mit dem Vanillezucker, dem Staubzucker und einer Prise Salz schaumig rühren.
Jetzt wird die Crème fraîche untergerührt, danach die Butter/Schokimischung.

Mehl mit Birnen, Nüssen und Backpulver vermischen und gut in den Teig einarbeiten.
Aufs Blech streichen und auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und anzuckern!

Das ist wieder mal so ein Rezept für das wirklich rasche Kuchenglück und sehr geeignet wenn überraschend Gäste kommen. Sofern man Birnen daheim hat;-)

Sommerspecial von Wirrettenwaszurettenist: Hausgemachte Antipasti

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die liebe Christina, die Apricot Lady hat zum Sommerspecial von #wirrettenwaszurettenist aufgerufen!

Und da es im Sommer ja so einiges zu retten gibt, ich denke da nur an viel zu süße Limonaden, Salate mit zweifelhaften Inhaltsstoffen oder vorgefertigtes geformtes und mariniertes Fleisch. Ich bin schon sehr gespannt was sich meine Kolleginnen zu retten vorgenommen haben.

Bei mir gibt’s was ganz Schlichtes, einfaches, aber auch das kriegt man im Supermarkt schon fertig zu kaufen.
Wobei ich jetzt nicht sagen möchte, dass es da nicht auch sehr gute Produkte gibt, ich habe in Italien so einige Leckereien gesehen und gegessen, die auch aus einem Glas waren. Den Großteil der günstigen Produkte, die man so bekommt, möchte ich aber nicht auf meinem Teller haben.

Ich habe aus Zucchini und Melanzani Antipasti gemacht, gerade soviel dass wir das an einem Abend zu zweit aufessen konnten.
Auberginen und Zucchini Antipasti

Die Zutaten hat man gerade im Sommer eh daheim, Kräuter, Zitrone, gutes Olivenöl sind eh Standard, das Gemüse kann man ganz frisch und in guter Qualität den ganzen Sommer kaufen.

Zucchini und Melanzani Antipasti – hausgemacht schmeckts am Besten!

Zutaten für 2 Vorspeisen Portionen

– eine kleine, oder eine halbe große Melanzani (Aubergine)
– eine kleine Zucchini
– eine Handvoll frische Kräuter (Salbei, Rosmarin, Oregano, Petersilie, Olivenkraut)
– 80 ml bestes Olivenöl
– Saft einer halben Zitrone
– 2 Knoblauchzehen
– Salz, Pfeffer

Die Melanzani in ca 12 mm dicke Scheiben schneiden, die kleine Zucchini schräg in ebenfalls 12 mm dicke Scheiben schneiden.
Alle Gemüseteile auf beiden Seiten salzen und zugedeckt eine halbe Stunde stehen lassen.

Einen Plattengriller vorheizen, auf höchster Stufe. Die Melanzani und Zucchini mit einem Stück Küchenrolle gut abtupfen und auf beiden Seiten mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe gut einreiben.
Danach auf dem Griller ein paar Minuten grillen.

Abkühlen lassen.
Antipasti, Auberginen, Zucchini

Dann den Rest der einen Knobizehe, und die zweite in kleine Stückchen schneiden und mit Olivenöl, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Salz ist nicht mehr notwendig, dass ist beim Marinieren schon in die Gemüsescheiben gegangen.

In einem Tongefäß mit einem Pinsel erst den Boden mit der Olivenölmischung bestreichen, danach die gegrillten Gemüsescheiben einschichten, wieder mit der Ölmischung bestreichen, mit dem Rest des Gemüse ebenso verfahren. Auf die letzte Schicht kommt der Rest der Marinade drüber gegossen  Abdecken und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank belassen.

Zucchini, Melanzani

Uns hats sehr gut geschmeckt, durch die kleine Menge hielt sich der Aufwand in Grenzen und ich weiß genau was in meinen Antipasti drinnen ist, nämlich nur Gutes, kein grusliges Billigstdorfer Olivenöl sondern nur gute Zutaten.

Ich freue mich schon auf die Beiträge von meinen Kollegen der #wirrettenwaszurettenist Truppe:
#wirrettenwaszurettenist

Anna Antonia – Gebacken: Aubergine, Zucchini, Feta
Barbaras Spielwiese – Zucchini-Bananen Smoothie
auchwas – Rosen-Blüten-Zitronen-Spritzer
Brittas Kochbuch – Gazpacho andalúz
Brotwein – Flammkuchen griechische Art mit Feta und Oliven
Das Mädel vom Land – Gesulzte rote Beeren
Fliederbaum – Bunte Obsttorte
Food for Angels and Devils – Gurkengranité mit weisser Schoggimousse
genial-lecker – Cassis mit Grappa und Fruchtauszug
German Abendbrot – Baskisches Hühnchen vom Grill
giftigeblonde – Hausgemachte Antipasti
kebo homing – Flammkuchen mit Pfifferlingen
lieberlecker – Sauerrahmeis
Münchner Küche – Eis am Stiel mit Joghurt und Johannisbeeren
Obers triftt Sahne – Schwarzkirsch Galette
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau – Gegrillter Kukuruz
The Apricot Lady – schnelle Sommerküche
Unser Meating – Gazpacho