Joghurt Mango Kaltschale, eine Sommerpause und einige Änderungen

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Mit einem eigentlich nicht Rezept, weils so einfach ist, verabschiede ich mich dieses Jahr in eine etwas längere Sommerpause!

Joghurt Mango Kaltschale

Ich denke Mitte September werde ich wieder da sein.

Und ich werde den Blog ein bisschen umstrukturieren.
Ich werde  nicht mehr alle zwei Tage ein Rezept posten, sondern höchstens 2 pro Woche.

Reiseposts und Gartenblicke gibt’s sicher auch weiterhin, schließlich bin ich grad im Sommer dauernd unterwegs und der Garten ist ja auch immer da.

Ich hoffe, ihr bleibt mir dennoch treue Leser, ich freue mich weiterhin hier mit euch zu kommunizieren.

Nicht ändern wird sich, dass ich immer noch für anständige Qualität bei den Lebensmitteln bin, die wir essen.

Im Juni bin ich ja auch aus der #wirrettenwaszuretten Truppe ausgetreten, mit einem lachenden und einem weinenden Auge, die Susi wird das aber weiterhin wie gewohnt schaukeln.
Manchmal muss man einfach Änderungen herbeiführen, wenn es notwendig ist.
Allen, die die Rettungsaktionen weiterhin verfolgen wollen, empfehle ich daher die anderen Blogs zu beobachten, die eh immer dabei waren.

Joghurt Mango Kaltschale

Joghurt Mango Kaltschale

für 2 Personen

– 1 sehr reife Mango
– 400 ml Bio Joghurt
– ein paar frische Minzblättchen
– Erdbeeren oder andere Beeren zur Deko (und für den Geschmack natürlich)

 

Die Mango schälen und fein pürieren.
Mit dem Joghurt vermischen und in hübsche Schalen oder Gläser füllen.
Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Köstlich, kühlend und sehr gesund. Wer mag gibt etwas Zucker oder Vanillezucker dazu, unsere Mango war sehr reif so war das nicht notwendig.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer und  wir lesen uns im September!

Auf Instagram und Twitter werde ich weiterhin posten, das geht schneller mal zwischendurch 🙂

Schwarze Dinkelpasta mit Schweizer Käsesauce-Rezept für Käseliebhaber

Schlagwörter

, , , , , , ,

Mitte Juli haben wir eine kleine Familienreise in die Schweiz unternommen, um unsere große Tochter zu besuchen, die ja seit fast einem Jahr in Zermatt lebt und arbeitet.

Abgesehen davon, dass wir köstlichst gegessen haben, habe ich auch noch 7 Sorten Käse mitgenommen.

Welche Sorten genau? Ich kanns nicht sagen, ich war in einer Bio Käserei in den Bergen und in Zermatt in einem Geschäft, habe verkostet und was mir/uns geschmeckt hat, habe ich mitgenommen.

Für die Käsesauce könnt ihr aber sowieso nehmen was ihr wollt, oder welcher Käse grad aufgegessen gehört.

Die dunkle Dinkelpasta habe ich zum Geburtstag bekommen, die ist bio, und wurde in Meeresluft getrocknet..und sie schmeckt sehr toll! Ich glaube man bekommt sie in Drogerien, in der bio Abteilung, einfach mal nachschauen, wenn ihr auch so eine schöne schwarze Pasta mögt.

Schwarze Dinkelpasta mit Schweizer Käsesauce-Rezept für Käseliebhaber

Schwarze Dinkel Pasta mit 7 Käse

Zutaten für eine Person

– 150 g Pasta nach Wahl
– Käse, soviel ihr wollt und die Sorten die ihr mögt.
– 100 ml Milch oder Obers
– Salz
– frischer Pfeffer

Es sollten verschiedene Käsesorten sein, milde und kräftige, Ziegen- und Kuhmilchkäse, bei mir waren 2 Sorten aus Ziegenmilch dabei, schaut euch einfach das letzte Bild in diesem Beitrag an, das waren meine Käseauswahl.

Pasta in reichlich Salzwasser aldente kochen.

In einem Reindl die Milch inkl aller Käsesorten erwärmen. Das geht am besten auf ganz kleiner Flamme, sonst besteht die Gefahr, dass das Milch/Käse Gemisch anbrennt.

Also langsam erwärmen und immer umrühren,..sind Käse dabei, die sich nicht zur Gänze auflösen, macht das auch nix.

Sobald das schön heiß und gut sämig ist, den Herd abstellen und warten bis die Nudeln fertig gekocht sind.

Die fertigen Nudeln abseihen und sofort in die Käsesauce geben.

Servieren und sofort essen.

Gut passt da ein Salat dazu, und noch besser wäre ein nettes Glasl Weißwein dazu, leider war das ein Mittagessen, somit musste es ein Mineralwasser tun.

Schweizer Käse

Snack: Pizza Strudel

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Wir lieben Pizza sehr, und ich frag mich schon wieder warum es die schon sooo lang nimmer gab,..wahrscheinlich weil wir noch viele andere Lieblingsessen haben,..

Jedenfalls war es wieder mal soweit, und meine Pizza habe ich einfach nach dem Belegen eingerollt wie einen Strudel und dann von der fertig gebackenen Rolle Stücke abgeschnitten und verspeist. Mit Blattsalat! Sehr köstlich. Auch kalt ein Genuss!

Pizzastrudel Snack

Ich versteh ja immer noch nicht, wie man Pizzateig kaufen kann,..der ist in maximal 5 Minuten zusammengerührt. Das einzige was Zeit braucht ist das Gehenlassen des Teiges.

Aber dafür weiß ich was in meinem Teig drinnen ist! Und das ist mir ganz wichtig!

Meine Pizza war eine Restepizza, etwas Bio Käsewurst, ein paar eingelegte Zwiebelchen und Oliven verstellten Platz im Kühlschrank, so habe ich das gleich in meinen Pizza Strudel gegeben und ich musste nix wegwerfen.

Pizza Strudel

Pizzastrudel Rezept

Zutaten für 4 Pizzen

– 400 g Mehl
– 200 ml lauwarmes Wasser
– 10 g frische Germ
– Salz
– Olivenöl

Belag nach Wunsch, hier:
– selbst eingekochte Paradeissauce zum Bestreichen des Bodens
– ein paar Blattln Käsewurst
– schwarze Oliven, entkernt
– eingelegte kleine Cipolle Borrettane
– Emmentaler, gerieben und im Ganzen
– etwas Emmentaler gerieben für obendrauf

Alle Zutaten für den Teig gut verkneten und zugedeckt ein paar Stunden gehen lassen.

Teig in vier Teile teilen und ausrollen.
Belag und Sauce auf dem Teig verteilen.

Dann entweder wie normale Pizza backen oder eben einrollen und backen, dann kommt die letzten paar Minuten noch geriebener Emmentaler obendrauf.

Perfekte Resteverwertung, und wie schon erwähnt, Pizza geht doch immer, auch wenn ich wieder alles verstrudeln musste 😉

Sauer macht lustig: Zitronen – Stachelbeerkuchen

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Dieses Jahr erfreut uns eine reichliche Stachelbeerernte, nicht soviel dass ich sie verkochen oder einfrieren muss, aber soviel dass sich alle paar Tage eine nette kleine Ernte ausgeht. Meist essen wir sie gleich frisch, aber diesmal habe ich einen köstlichen Kuchen damit gebacken.
Zitronenkuchen mit Stachelbeeren

Durch die Säure der Stachelbeeren und den zitronigen Teig ist das ein feiner Sommerkuchen, er hat uns allen geschmeckt und ich hätt ruhig ein ganzes Blech machen können und nicht nur diese eher kleinere längliche Form.

Am besten schmeckt der natürlich frisch, noch lauwarm mit einem Espresso dazu.
Aber die zwei Reststücke haben auch am nächsten Tag gut geschmeckt.

Aufbewahren sollte man ihn im Kühlschrank, damit bei der Hitze nichts verdirbt.

Zitronen – Stachelbeerkuchen

Rezept für Stachelbeer Zitronenkuchen

– 120 g weiche Butter
– 80 g Staubzucker
– 120 g glattes Mehl
– 3 Eier (L)
– Saft und Schalenabrieb von einer bio Zitrone
– Mark einer halben Vanilleschote
– etwas selbstgemachter Vanillezucker
– 1 Teelöffel Weinstein Backpulver
– ca. 500 g Stachelbeeren, bei mir waren noch ein paar Jostabeeren und gelbe Ribisel dabei

– flüssige Butter und Brösel für die Form

Erst die Form mit der flüssigen Butter ausstreichen und mit den Bröseln bestäuben.

Die Beeren waschen und verlesen, wer mag schneidet oben und unten die Ansätze weg,..habe ich gemacht, weil mir das besser schmeckt. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Eier trennen, die Eiklar zu steifem Schnee schlagen.

Backrohr auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Staub- und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Die Eidotter nach und nach einarbeiten.
Zitronensaft und Schale hinzufügen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Dottermasse rühren.
Jetzt den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Jetzt die Beeren auf dem Teig verteilen.

Ca. 40 Minuten backen, wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Staubzucker bestreuen.

Lasst’s euch schmecken!

Geröstete Hühnerleber mit Erdäpfelschmarren – Hausmannskost

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Leber ist in dieser Familie nicht so gern gesehen, außer bei mir, deshalb koche ich das immer für mich alleine.

Hühnerleber, Erdäpfelschmarren, Rezept

Ein paar Rezepte mit Hühnerleber findet ihr schon hier im Blog KLICK , einmal gebacken einmal gebraten.

Dieses Gericht ist wieder so ein ratzfatz Mittagessen, sofern man daran denkt, rechtzeitig Reis oder Erdäpfel zu garen.
Wobei mein Papa isst zu so einer gerösteten Leber auch schon mal nur ein Brot dazu. Ich will aber eine gscheite Beilage.

Die Hühnerleber an sich ist in 10 Minuten fertig, diese zarte Delikatesse braucht keine lange Garzeit.

Gut schmeckt es auch, wenn man noch einen Apfel, klein geschnitten mitköchelt. Hatte ich diesmal keinen da.

Für den Erdäpfelschmarren habe ich einfach in der Schale gekochte Erdäpfel geschält und in etwas Butter in einer Pfanne gebraten.

Geröstete Hühnerleber

Geröstete Hühnerleber mit Erdäpfelschmarrn

Zutaten für eine Portion

– 200 g frische Hendlleber
– 2 Jungzwiebel inkl. Grün
– 1 Knoblauchzehe
– Salz, Pfeffer, Majoran
– 1/2 Tl glattes Mehl
– 250 ml Gemüsesuppe, Hühnersuppe oder Wasser
– etwas Sonnenblumenöl
– Schuss Essig, am besten saurer, keinesfalls süßer

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken, vom Grün der Frühlingszwiebel eine kleine Menge für die Deko aufbewahren.

Die Hühnerleber putzen und in mundgerechte Teile schneiden.

In einer ausreichend großen Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, aber nicht braun werden lassen.
Die Hühnerleber dazu geben und so lange braten, bis außen keine rosa Stellen mehr zu sehen sind.

Das Gericht mit dem Mehl stauben und mit der Suppe aufgießen. Jetzt mit Salz, Pfeffer und reichlich frischem oder auch getrocknetem Majoran würzen.

Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Sauce schön sämig ist.
Den Essig hinzufügen und noch eine Minute nachköcheln lassen.

Sofort mit der gewünschten Beilage servieren.

Restaurant Review Rom: Trattoria Il Gallo Nero

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Zweimal waren wir in dieser Trattoria in Rom, weils einfach soo gut geschmeckt hat da!

Beim ersten Mal weils einfach unseren Weg kreuzte, als wir abends Hunger hatten, das zweite Mal ganz bewußt, nachdem wir dazwischen sooo ein mieses Lokal erwischt haben. Details zu diesem erspare ich euch,..einfach grausam was manche Köche an Lebensmitteln für Verbrechen verüben.

Das Il Gallo Nero ist relativ unscheinbar, wenn man es nicht kennt, fällt man sicher nur zufällig darüber.

Beim ersten Mal haben wir einfach zwei von den Menüs die angeboten wurden bestellt und waren sehr überrascht um relativ günstiges Geld wirklich köstliche, frisch zubereitete Speisen zu bekommen.

Die Weinempfehlung des sehr freundlichen Kellners haben wir auch angenommen (jaja zweimal gleich) und wurden auch da nicht enttäuscht.

Das Lokal ist innen recht groß, wir sind aber draußen gesessen, was zwar etwas wenig Platz war, und der Gehsteig ist auch direkt neben der Straße, aber keinesfalls wollten wir bei 25 Grad am Abend drinnen sitzen und außerdem gehört das dazu, der Wirbel der Straße, die Leute die dir auf den Teller schauen und dich angrinsen und die die selbst gern ein Gläschen von unserem köstlichen Primitivo gehabt hätten.

Ich hab zwei kleine Anmerkungen:

Das Dessert vom Menü, Obstsalat, war kein Highlight der Küchenkunst, ich glaube jeder hätte mehr Freude gehabt wenn er in dieser Zeit wo die Erdbeeren überall frisch zu haben waren, ein Schüsselchen Erdbeeren ohne nix bekommen hätte. Aber gut, das ist nur meine Meinung. Vom Obstsalat, der sich Mazedonischer Obstsalat nannte (warum weiß ich nicht) gibt’s daher kein Bild. Es war einfach nur Obstsalat, ohne irgendwas was ihn besonders gemacht hätte.

Mir haben die Teller in der Trattoria soo gut gefallen, auf meine Frage ob sie mir eines davon verkaufen!! (ich wollte es selbst verständlich bezahlen!) bekam ich nur die kurz angebundene Antwort, dass sie keine Teller verkaufen, dies sprach der Jung Chef. Den netten Kellnern die das mithörten war das sichtlich unangenehm. Und mal ehrlich jetzt, wie oft fliegt ein Teller runter oder wird kaputt, da könnte man doch einem Gast so einen Teller verkaufen. Aber gut dann nicht. Irgendwann werde ich so einen schon finden mit dem schwarzen Hahn drauf und dann schlag ich zu.

Aber jetzt zum Positiven, zum Essen in der Trattoria Il Gallo Nero in Rom:

Restaurant Il gallo nero in Rom

Antipasti Prosciutto

Diese Vorspeise haben wir gemeinsam gegessen, und danach die unten gezeigte Carbonara.
Alles was auf diesem Teller war war frisch, köstlich und ein Genuss! Ganz ehrlich, das als Vorspeise für eine Person wäre viel zu viel gewesen. Dazu wurde frisches, noch warmes Weißbrot serviert.

Lasagne
Diese Lasagne war Bestandteil des Menüs, dass mein Mann hatte, und jetzt will er, dass ich auch so kleine Dinger kaufe um ihm darin daheim die Lasagne zu servieren. Ihm (und mir) hats sehr gut gemundet, die war ganz frisch gemacht, als sie an unseren Tisch kam, hat der Käse obendrauf noch gebrutzelt.

Pastatonno
Das war meine Vorspeise, Pasta mit Thunfisch und Paradeissauce, und irgendwas cremiges, ich denke Panna war auch dabei. Köstlich, frisch, die Pasta schön aldente und nicht totgekocht. So muss Pasta sein.

Gegrillter Fisch
Mein Fisch, dessen Name ich vergessen habe,..war ebenso köstlich, mit Zitrone und fein gewürzt, ein Gedicht.

Kalbsbraten
Mein Mann hatte Kalbsbraten, der auch sehr gut war, das Fleisch butterzart und fein gewürzt, ihm hat eine Sättigungsbeilage gefehlt, Salat war dabei, aber keine Nudeln oder sonst irgendwas. Hätte man sicher dazu bestellen können, wenn man es denn vorher wüsste.

Salatteller
Salat kommt immer ohne Marinade daher, dafür stand am Tisch Balsamico und feines Olivenöl.

Carbonara
Die Carbonara wie sie gehört, ohne Obers oder Sahne, nur mit Ei und Pancetta und Parmesan und aus!
Diese Pasta war auch sehr köstlich!

Apulischer Rotwein: Passo del Cardinale
Ja und das ist der Wein, von dem mein Mann und ich heute noch schwärmen.
Ich habe ihn gegoogelt, wenn man ihn selber kauft kostet er knapp 10 Euro, was ich für diesen Primitivo aus Apulien sehr fair finde, in der Trattoria haben sie wohlfeile 22 Euro dafür genommen.
In der Weinkarte habe ich ausschließlich italienische Gewächse gesehen, möglicherweise gibt’s aber eine weitere Karte.

Zum Abschluss hatten wir beide Male Espresso und immer eine Flasche Wasser dazu.

Wir haben bei beiden Besuchen unter 70 Euro bezahlt, (ohne Trinkgeld gerechnet), was wir für mitten in Rom schon sehr günstig fanden.

Wenn ihr mal da seid, dahin könnt ihr in jedem Fall gehen, man darf sich jetzt keine Haute Cuisine erwarten, aber gut gemachte italienische Hausmannskost, und einen super netten Service um nicht allzu großes Geld.

Wie immer: Wir haben selbst bezahlt, beide Male 🙂 daher keine Werbung sondern ausschließlich eine Empfehlung für ein nettes Restaurant in Rom.

Trattoria Il Gallo Nero
Via Principe Amedeo, 7/H – 00185 Roma
(+39) 06 4740626
info@ristorantegalloneroroma.it

Rom – mit dem City Nightjet in die Hauptstadt Italiens

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Wir sind das erste Mal mit dem City Nightjet gereist!

Nach Rom fährt direkt ab Wien der Nightjet inkl. Möglichkeit zum Schlafen, also mit verschiedenen Möglichkeiten des Schlafens.

Wir haben uns, da diese Reise anlässlich unseres 25. Hochzeitstages war, ein Doppel Schlafwagen Abteil gegönnt. Es gibt noch Abteile wo man mit mehreren Leuten im Abteil schläft, und Liegewagen.

Mein Mann meinte, für einen Städtetrip von ein paar Tagen fahrt er nicht so gerne über 1000 km mit dem Auto!

Es ist natürlich von den Kosten her teurer als wenn man das eigene Auto nutzt und sogar einmal nächtigt.

Aber ist es wirklich so viel bequemer nachts mit der Bahn im Schlafwagen nach Rom zu fahren?

Ciry Nightjet Rom

Man steigt zb in Wien am Hauptbahnhof ein und zieht sofort in sein Abteil ein. Dieses Abteil ist relativ klein, mich hat es spontan an eine große Schuhschachtel denken lassen.
Doppel Abteil City Night Jet nach Rom

Die Öbb begrüßt mit einer netten Nightsteward/in die einem sagt wo man sein Abteil findet.
Im Abteil erwarten einen Getränke (alles bachalwarm leider) die aber im Reisepreis inkludiert sind, genauso wie das Frühstück vor Ankunft in Rom.
Außerdem ein kleines Sackerl mit weiterem Mineralwasser, einem kleinen Handtuch und so Stoffschlapfen.
Im Abteil befindet sich noch ein minikleines Badezimmereckchen, das wir nicht genutzt haben, wir sind bei Ankunft in Rom ins Hotel und haben es vorgezogen dort zu duschen.
Weiters gibt es noch ein allgemeines Bad mit WC, da habe ich nur das WC genutzt.
Schlapfen ;-)

Solange die Sitze im Abteil im Sitzmodus sind, bin ich sehr unbequem gesessen. Für Leute mit Rückenproblemen nicht geeignet, tät ich mal sagen.
Später, Zeitpunkt nach Wunsch, richtet einem der Nachtsteward die Sitze zu Betten um.
Und da kann man sagen, dass das dann sehr bequem und gut zu schlafen war.

Ich persönlich war aber an jeder der paar Haltestellen wach, wahrscheinlich hat mir das Rumpeln gefehlt..so war ich in Mailand wach, in Bologna und natürlich in Villach, da stand der Zug sogar eine Stunde um einen Nightjet aus München „aufzunehmen“. Aber da kann niemand was dafür nur ich selber.

Roma Termini

Ansonsten, Rom war beeindruckend! Als wir da waren, hatte es täglich über 25° und strahlenden Sonnenschein. Eines Nachts gabs Gewitter, aber das war dann am nächsten Morgen nicht mehr zu erkennen, außer dass es noch schwüler war als die Tage davor. Wir waren vier Nächte in Rom und als wir abfuhren hatte das Wetter ein Einsehen mit den Touristen und es hat total abgekühlt. Unsere Heimreise traten wir morgens an aber nicht die selbe Strecke wie bei der Hinfahrt, wir reisten über Südtirol und den Brenner um dann ab Innsbruck einen Zug zu nehmen, der in Zürich gestartet ist.
Beide Strecken haben eine ca. Fahrtdauer von 14 Stunden, es ist also völlig egal wie man fährt, die Rückfahrt war halt nicht direkt sondern mit Umsteigen.
Aber mein Liebster konnte beim Fenster rausschauen 😉 Kann sonst nur ich auf unseren Reisen.

Rom in Bildern:

Rom

Rom

Rom Piazza Venezia

Ponte Fabrizio
Über einige der Brücken über den Tiber kommt man auf die Tiber Insel, wo wir auch ein paar mal waren und uns umgesehen haben.

Piazza de la Repubblica Rom

Platz der Republik, Rom
Beeindruckend die Piazza de la Repubblica, der Platz der Republik

Petersdom
Den Petersdom habe ich aus Gründen alleine besucht, war aber in der Kuppel nicht drinnen. Eine wunderschöne, beeindruckende Kirche. btw, den Papst habe ich nicht getroffen.

Pantheon Rom
Ebenso beeindruckend das Pantheon.

Sixtinische Kapelle
Durch die Museen des Vatikan gelangt man zur Sixtischen Kapelle, diese Tour empfehle ich nur stressrestistenten Leuten, ich hab dort fast eine Panikattacke bekommen, soviele Leute, es blieb keine Luft zum Atmen in den schmalen Gängen. Andererseits diese Kunstwerke an den Wänden muss man schon mal gesehen haben.

Engelsburg Rom
Interessanter ist da schon die Engelsburg, zumindest luftiger weil man einige Wege im Freien hat.

Campo di Fiori, Rom
Der Campo di Fiori! Für mich als Foodblogger war es ein Muss dahin zu gehen, meinen lieben Mann musste ich erst locken. Wie auf fast allen Märkten in größeren Städten gibts auch hier viel Schund und Zeugs zu kaufen. Aber auch phantastische Käsestandl, frisches Gemüse und dieses Gschäftl..der nette Besitzer hat mir einiges zu verkosten gegeben, gekauft habe ich dann typische Römer Salami mit Pfeffer, zumindest sagt er, dass das typisch ist. Verabschiedet wurde ich mit einer Visitenkarte, damit ich mir was nach Hause bestellen kann.

Einen kulinarischen Post zu Rom habe ich noch in Planung.

Colosseum
Das letzte ist einers meiner Lieblingsbilder, das Colosseum.
Auch das haben wir nur von außen besichtigt.

Für alle Sehenswürdigkeiten im Rom gilt: Sehr voll! Und ich glaube, dass ist das ganze Jahr so.
Vor unserer Reise wurden wir gewarnt, dass die Preise schrecklich hoch sind in Rom.
Ich kann das so nicht bestätigen, dass ich keinen Espresso um 50 Cent dort bekomme ist mir schon klar, aber da reichten die Preise von 1em Euro bis ca. 4 Euro für das belebende Getränk.

Essen gehen, in einem „normalen“ Lokal, mit einer Flasche Wein zu zweit bekommt man um ca. 70 Euro.
Aber dazu mehr, wenn ich ein bissal was über unser kulinarisches Rom erzähle.

Fazit: Bahnfahren ist ok, besonders wenn man einen Städtetrip macht, so hat der, der sonst fährt eine entspannte Anreise. Wenn man allerdings, so wie wir oft, eine Rundreise macht, ist die Bahn für uns nicht so geeignet. Man kann nicht stehen bleiben wo und wann man will, ist an vorgegebene Fahrpläne gebunden, und von günstiger kann keine Rede sein.

Aja, die Rückreise bis zum Brenner fand in italienischen Zügen statt, und ich muss sagen, an Bequemlichkeit haben sie die Züge der ÖBB, den österreichischen Bundesbahnen, weit übertroffen.

Was sind eure Erfahrungen diesbezüglich?

Ich habe gestrudelt: Pfirsichstrudel mit Mandelbrösel

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ein paar sehr weiche Pfirsiche zierten unsere Obstschale, auf Marmaleade kochen hatte ich keine Lust und auch sonst fiel mir nix anständiges ein damit. Mir schmecken zum so essen eher knackige Früchte und nicht schon so weiche, und mein Mann ist da ganz meiner Meinung.

ABER für Strudel eigneten sie sich ganz hervorragend!
Pfirsichstrudel

Sie waren ja sehr süß und die Buttermandelbrösel haben verhindert, dass der Strudel samt seiner Fülle im Backofen auseinanderrinnt.

Zu Pfirsichen passen Mandeln ganz hervorragend, also habe ich einen Teil der Brösel durch geriebene Mandeln ersetzt. Zucker habe ich innen drinnen auch weggelassen, dafür wird der Strudel ja eh angezuckert.

Machts ihn nach, der ist wirklich sehr gut und mit dem super Strudel Teig Rezept geht das auch ruckzuck! Nur das Backen hat halt ein bissal gedauert.

Pfirsichstrudel mit Mandelbrösel

Zutaten für einen kleinen Strudel

Teig:
– 100 g Mehl
– 20 g Öl, neutrales
– 50 ml lauwarmes Wasser
– 1 Prise Salz

Fülle:
– 6 Pfirsiche
– 80 g Butter
– 50 g Mandeln mit Schale gemahlen
– 100 g Semmelbrösel
– wer mag Zimt

– Staubzucker zum Anzuckern

Die Butter in einem Reindl schmelzen, einen kleinen Teil davon zur Seite stellen zum Bestreichen.
In den Rest kommen die Brösel und die Mandeln, und wer mag der Zimt, solange anrösten bis die Bröselmischung Farbe nimmt, aber nicht zu dunkel.

Abkühlen lassen.

Alle Zutaten gut vermischen und dann ca. 10 Minuten mit den Händen kneten, dann ist er genau richtig.
Bis zur Verwendung abdecken.

Die Pfirsiche schälen und in beliebig große Stücke schneiden, ich hab jeden Pfirsich in 8 Teile geschnitten, kommt aber drauf an wie groß die sind.

Den Teig auf einem Strudeltuch erst ausrollen, danach mit den Fingern ganz dünn ausziehen, so dünn, dass man, würde man eine Zeitung darunterlegen, den Text durchlesen könnte.

In den vorderen Teil des Teiges (der der zu euch schaut) die Hälfte der Brösel geben, die Pfirsiche darauf verteilen, und den Rest der Mandelbrösel draufgeben. Die Enden einschlagen und einrollen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° Ober/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Nach 10 Minuten backen mit der flüssigen Butter bestreichen.

Anzuckern! Und ihr wisst schon, Kaffeemaschine einschalten!
Rezept für Pfirsichstrudel

Hausmannskost: Faschierte Laibchen und Kohlrabi-Erbsen Gemüse

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Faschierte Laberl! Wie oft wünscht sich mein Mann diese kleinen Köstlichkeiten.
Ich ess sie zwar gern, aber nicht soo gern, dass ich sie jede Woche einmal auf dem Tisch brauche.

Wenn, dann habe ich lieber einen Faschierten Braten, der ist praktischer zum Zubereiten und praktischer zum Wieder auf wärmen, wenn mal was übrig bleibt.

Aber zu dem Kohlrabi Erbsen Gemüse hab ich halt dann endlich mal seine geliebten Laberln gemacht.
Faschierte Laberl mit Kohlrabi-Erbsen Gemüse

Diesmal habe ich gemischtes Faschiertes genommen, also halb Rind- halb Schweinefleisch und auch Faschiertes gibts bei mir nur in Bio. Ich hab ganz einfach ein besseres Gefühl.

Wichtig bei Faschiertem ist auch, es am Tag des Kaufes zu verarbeiten oder das Fleisch einzufrieren, aber länger als ein paar Wochen habe ich das nie eingefroren.

Alternativ kann man auch die halb durchgegarten Laibchen einfrieren und hat so ein schnelles Essen, wenn mal Not am Mann ist. Ein frischgekochtes Erdäpfelpüree dazu und ein gutes Essen steht in einer halben Stunde auf dem Tisch.

Hausmannskost: Faschierte Laibchen und Kohlrabi-Erbsen Gemüse
Hausmannskost: Faschierte Laibchen mit Kohlrabi-Erbsen Gemüse

für 2 Portionen

Zutaten Faschierte Laibchen:
– 400 g gemischtes Faschiertes/Hackfleisch
– 1 ganzes Ei
– 3 Esslöffel Semmelbrösel
– Salz, Pfeffer,
– frischer Majoran, gehackt
– frische Petersilie, gehackt
– 1 kleine Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– etwas gemahlener Kümmel
– 1 Tl Pimenton de la Vera in scharf
– 1 Tl. Sonnenblumenöl + Öl zum Rausbraten

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken und in einem kleinen Pfännchen im heißen Öl hell andünsten.

Alle Zutaten gut vermischen und 4 große oder 6 kleine Laibchen formen.

In einer Pfanne die Laberln der Reihe nach schön knusprig braun ausbraten.

Zutaten Kohlrabi-Erbsen Gemüse:
– 2 frische Kohlrabi
– 150 g frische oder tiefgekühlte Erbsen
– 1 kleines Stückchen Butter
– 1 Esslöffel Mehl
– Salz
– frische Petersilie, gehackt
– Maggikraut
– 1 kleine Zwiebel

Die Kohlrabi schälen und in gleichmässig große Stückchen schneiden.
Die ERbsen aus der TK nehmen oder frische aus ihren Schalen holen.
Kohlrabi braucht ein bissal länger als die Erbsen, deshalb erst die Kohlrabistückchen in gesalzenem Wasser mit dem Maggikraut anköcheln, dann erst die Erbsen ein paar Minuten mitköcheln lassen.
Wie immer bei mir, der Kohlrabi muss noch Biss haben, und die Erbsen auch.

Während das Gemüse kocht, die Zwiebel schälen und klein hacken und mit der Butter in einem Topf hell andünsten.
Mit dem Mehl stauben und ein wenig anrösten lassen. Dann mit einem Schöpflöffel vom Gemüsekochwasser aufgießen und einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen.

Wenn das Gemüse gar ist, abseihen und dabei das Kochwasser aufbewahren.

Gemüse und noch einen Schöpflöffel Kochwasser zur Einbrenn geben und ein paar Minuten köcheln lassen. Wenn das zu fest ist, etwas Kochwasser noch hinzufügen.

Zum Schluß gehackte Petersilie unterrühren. Wer mag gibt zum Servieren noch ein Löffelchen Sauerrahm dazu.

Kohlrabi Erbsen Gemüse mit Faschierten Laibchen